• Emily Ratajkowski räkelt sich mit ihrem Hund Bumbi auf dem Boden
  • Dabei ist sie splitterfasernackt
  • Das Netz reagiert gespalten

Ein etwas ungewöhnliches Foto bietet uns Emily Ratajkowski (31) auf ihrer Instagram-Seite. Darauf sieht man sie und ihren Schäferhund Columbo, liebevoll Bumbi genannt, in Partnerpose und -Look auf dem Boden liegen.

Emily tut es ihrem Hund gleich und ist nackt. Vor allem ihr knackiger Po und ihre Mini-Taille springen uns ins Auge. Bei ihrer Liegeposition nimmt sie sich Bumbi als Vorbild und auch ihr Gesicht ist, ähnlich ihrem Hund, humorvoll verzogen.

Emily zeigt sich hier ganz natürlich und trägt kein Make-up. Das Bild scheint an einem gemütlichen Tag in ihrer Wohnung entstanden zu sein – ob Ehemann Sebastian Bear-McClard es geschossen hat? Und wessen Idee das schräge Foto wohl war?

Emily Ratajkowskis Nacktbild im Netz: Reaktionen der Follower

Der Post des sexy Models kommt auf Instagram sehr gut an. Über zwei Millionen Follower und Fans liken Emily Ratajkowskis Foto.

Viele von ihnen kommentieren das Bild. Während die meisten mit Begeisterung darauf reagieren, sei es mit Flammen- oder Herzchen-Emojis, scheint andere das Foto zu irritieren.

Sätze wie „Bro, was ist das?“, oder „Ich weiß nicht, wie ich mich dabei fühlen soll“ fallen. Andere fragen sich, wieso Emily unbedingt nackt posiert. Dabei kommt der süße Bumbi etwas zu kurz, nur wenige äußern sich zu dem niedlichen Schäferhund.

Auch interessant: 

Ob positive oder negative Kommentare, Emilys Körper, den sie gerne nackt auf Instagram präsentiert, kann sich definitiv sehen lassen! Und ein bisschen schräger Humor hat noch niemandem geschadet.