• Home
  • TV & Film
  • Wer ist im ESC-Halbfinale ausgeschieden? Die Ergebnisse der ersten Show

Wer ist im ESC-Halbfinale ausgeschieden? Die Ergebnisse der ersten Show

ESC Halbfinale: Aserbaidschan hat den Sprung ins Finale leider nicht geschafft

Am Dienstag war es ganz schön spannend beim ersten Halbfinale des „Eurovision Song Contests“. Wie zu erwarten war, konnten sich die Favoriten durchsetzten, doch es gab auch die ein oder andere Überraschung. Damit sind nun 16 der insgesamt 26 Finaltickets vergeben.

Insgesamt 19 Acts aus ganz Europa traten beim ersten Halbfinale des ESC an. Zehn davon konnten sich für das große Finale qualifizieren, darunter auch Acts mit den größten ESC Chancen bei den Buchmachern. Neun Acts sind dagegen im ESC-Halbfinale ausgeschieden

Im ESC-Halbfinale ausgeschieden:

- Aserbaidschan

- Island

- Belgien

- Weißrussland

- Mazedonien

- Kroatien

- Griechenland

- Armenien

- Schweiz

Im großen Finale zu sehen sein werden:

- Österreich: Cesár Sampson, „Nobody But You“

- Estland: Elina Nechayeva, „La forza“

- Zypern: Eleni Foureira, „Fuego“

- Litauen: Ieva Zasimauskaitè, „When We're Old“

- Israel: Netta, „Toy“

- Tschechische Republik: Mikolas Josef „Lie To Me“

- Bulgarien: Equinox „Bones“

- Albanien: Eugent Bushpepa „Mall“

- Finnland: Saara Aalto „Monsters“

- Irland: Ryan O'Shaughnessy, „Together“

Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Italien sind als die „Big Five“ der Länder, die den ESC hauptsächlich finanzieren, automatisch für das Finale gesetzt. Das gilt auch für das Gastgeberland Portugal. 

Spannung steigt: Wer qualifiziert sich im zweiten Halbfinale?

Am Donnerstag wird es dann beim zweiten Halbfinale nochmal richtig spannend. Als einer der Favoriten gilt der Norweger Alexander Rybak mit „That's How You Write A Song“, der den ESC bereits 2009 nach Norwegen holte und damit einer der Gewinner der letzten Jahre ist.

Neben ihm haben noch unter anderem Serbien, Dänemark, Schweden, Polen, und Australien, die beim ESC 2018 dabei sein dürfen, die Chance auf einen Auftritt im Großen „Eurovision Song Contest“-Finale. Stattfinden wird die große Show am Samstag, den 12. Mai. Die ARD überträgt live .