• Home
  • TV & Film
  • Was wurde aus „Matlock“-Star Linda Purl? – Teil 1

Was wurde aus „Matlock“-Star Linda Purl? – Teil 1

Die Schauspieler Andy Griffith als „Ben Matlock“ und Linda Purl als „Charlene Matlock“ in der Serie „Matlock“.
28. Juni 2020 - 17:31 Uhr / Valerie Messner

Linda Purl ist vielen als „Charlene Matlock“ bei „Matlock“ im Gedächtnis geblieben. Doch auch nach dem Aus bei der Serie hatte sie als Schauspielerin Erfolge. 

Linda Purl (64) kennen viele noch als „Charlene Matlock“ (Linda Purl) in der gleichnamigen TV-Serie. Seitdem die US-Amerikanerin diese Rolle spielte, sind mehr als 20 Jahre vergangen. Wir werfen in Teil 1 einen Blick darauf, was die Schauspielerin bis zu ihrem Ausstieg von „Matlock“ erlebt hat.

Linda Purl in „Matlock“

In der ersten Staffel von „Matlock“ war Linda Purl alias „Charlene“ regelmäßig zu sehen. Sie spielte die jüngere Tochter von „Ben Matlock“ (Andy Griffith), einem gerissenen Rechtsanwalt in Atlanta.Sie war in Daddys Kanzlei Juniorpartnerin. Doch am Ende der Staffel wurde „Charlene“ flügge, zog weg und gründete eine eigene Anwaltskanzlei.

Grund für das Ausscheiden der Figur: „Charlene“ musste verschwinden, weil Darstellerin Linda Purl aus der Serie aussteigen wollte. Ihre persönlichen Beweggründe für den Ausstieg- erfahrt ihr im Video!

Die Schauspieler Andy Griffith als „Ben Matlock“ und Linda Purl als „Charlene Matlock“ in der Serie „Matlock“.

Linda Purl Karriere

Vor „Matlock“ hatte sich Purl vor allem auch als „Ashley“ in der Serie „Happy Days“ und als blinde Sklavin „Nydia“ in dem TV-Mehrteiler „Die letzten Tage von Pompeji“ einen Namen gemacht. Außerdem spielte sie in einigen Folgen auf dem „Love Boat“ mit und bei „Mord ist ihr Hobby“. 

Doch die Schauspielerin, die seit Kindestagen auf der Bühne gestanden hatte, hatte nach „Matlock“ erst einmal genug von der Schauspielerei und Hollywood. Also startete sie eine neue Karriere. Als was, erfahrt ihr im Video.