• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: Wird „Christoph“ „Annabelle“ verraten?

„Sturm der Liebe“: Wird „Christoph“ „Annabelle“ verraten?

4. Oktober 2019 - 12:02 Uhr / Tina Männling

„Christoph“ ist bei „Sturm der Liebe“ aufgewacht, allerdings kann er sich nicht bewegen. Trotzdem findet „Denise“ heraus, wie sie mit ihm kommunizieren kann. Nun ist „Annabelle“ in Gefahr, wegen ihres Mordanschlages aufzufliegen.

„Annabelle“ (Jenny Löffler, 29) ist bei „Sturm der Liebe“ in großer Sorge. Eigentlich dachte Arzt „Michael“ (Erich Altenkopf, 50), dass „Christoph“ (Dieter Bach, 55) im Wachkoma liegt und vielleicht nie wieder aufwacht. „Denise“ (Helen Barke, 24) macht allerdings eine überraschende Entdeckung: „Christoph“ scheint zwar nicht ansprechbar zu sein, allerdings bekommt er alles um sich herum mit.  

„Sturm der Liebe“-„Denise“ kommuniziert mit „Christoph“

„Denise“ fand bei „Sturm der Liebe“ heraus, dass ihr Vater über seine Augen kommunizieren kann und hat eine Idee. Mithilfe einer Buchstabentafel möchte sie mit ihrem Vater sprechen. Dies passt „Annabelle“ natürlich überhaupt nicht. Schließlich weiß „Christoph“, dass sie nicht seine Tochter ist und hat vielleicht mitbekommen, dass „Annabelle“ ihn töten wollte.  

Aus Angst entschuldigt sie sich schließlich bei ihm und hofft, dass er ihr Geheimnis nicht verraten wird. Doch wird der „Saalfeld“-Erbe „Annabelle“ wirklich schützen? Oder verrät er „Denise“ endlich die ganze Wahrheit? Und wird „Christoph“ je wieder in der Lage sein, sich zu bewegen? Wie es bei „Sturm der Liebe“ weitergeht, erfahrt ihr um 15.10 Uhr in der ARD.