„Sturm der Liebe“: „Ragnar“ in Gefahr

Bei „Sturm der Liebe“ haben sich die Wogen zwischen „Ragnar“ und „Tina“ geglättet - eigentlich. Denn plötzlich erfährt „Tina“ die Wahrheit über das Fördergeld und „Ragnar“ verschwindet spurlos. Was passiert, erfahrt ihr im Video.  

Die Telenovela „Sturm der Liebe“ wartet mit einer bösen Überraschung für die Fans auf. Alles schien sich beim Traumpaar „Ragnar“ (Jeroen Engelsman, 30) und „Tina“ (Christin Balogh, 33) zum Guten zu wenden. Doch nachdem „Tina“ ein Gespräch belauscht, kommt ihr ein Verdacht: Hat ihr Freund sie etwa betrogen? 

„Sturm der Liebe“: Drama um „Solveig“

Zuvor kamen sich „Solveig“ (Rilana Nitsch) und „Ragnar“ bei „Sturm der Liebe“ näher. Nach einer Ansage des Isländers hatte sich die Geschäftsfrau betrunken und sich mit ihm ausgesprochen. Schließlich überraschte sie ihn mit den Fördergeldern - ohne fragwürdige Bedingung.  

Als „Ragnar“ „Tina“ freudestrahlend diese Nachricht überbringt, glaubt sie ihm nicht und vermutet, dass ihr Freund ihr doch fremdgegangen ist. Um „Tina“ zu besänftigen, greift „Ragnar“ zu einer Lüge. Diese hält allerdings nicht besonders lange.