• Home
  • TV & Film
  • Silvia Wollny: „Es hat mich richtig mitgenommen“

Silvia Wollny: „Es hat mich richtig mitgenommen“

Silvia Wollny zeigt stolz ihre deutlich schlankere Figur

Heute Abend läuft die erste Folge der neuen RTL-II-Show „Wir bekommen dein Baby – Promimütter helfen“. Darin unterstützt Silvia Wollny ein junges Paar, das mit Schwierigkeiten zu kämpfen hat. Für die elffache Mutter eine Erfahrung, die sie ziemlich mitnahm.

Silvia Wollny (52) ist elffache Mutter und damit ein Schatz an Erfahrung. Sie hilft am Mittwoch in der ersten Folge der neuen RTL-II-ShowWir bekommen dein Baby – Promimütter helfen“ einem jungen Paar mit Schulden, das keine Zukunftsperspektive hat. Die Show ging ihr ziemlich nah, wie sie im „Promipool“-Interview verriet.

Hallo Silvia, wie war es für dich, bei „Wir bekommen dein Baby – Promimütter helfen“ mitzuwirken?

Silvia Wollny: Die Sendung war eine ganz tolle Erfahrung für mich, weil ich eine junge Mutter mit ganz einfachen Tipps in ihrer schwierigen Situation unterstützen konnte.

Gab es Momente, die dir in der Show besonders nahe gegangen sind?

Mir gingen die Lebensumstände von Celina und Rene ziemlich nahe. Es hat mich richtig mitgenommen, mitanzusehen, wie drei Menschen auf so engem Raum leben können.

Konntest du dich gut in diese Lage versetzen?

Ich bin damals auch sehr jung Mutter geworden. Ich war 17 Jahre alt und stand ganz alleine da. Ich hatte zwar meine Eltern, aber es ging ihnen nicht sehr gut und sie haben sehr viel Unterstützung von mir gebraucht. Ich musste mein Leben alleine organisieren und habe es auch geschafft.

Silvia Wollny mit ihren Kindern

Silvia Wollny wog früher viel mehr

Wie lange ging diese Situation?

Insgesamt habe ich zweieinhalb Jahre mit meiner ältesten Tochter alleine gelebt, bevor ich mit meinem damaligen Mann Dieter zusammengekommen bin. Unsere Familie hat sich schnell vergrößert und wir haben uns gemeinsam um unsere zehn Kinder gekümmert.

Welche Tipps hast du dem Paar mitgegeben?

Ich habe Celina und Rene dazu aufgefordert, trotz ihrer Schicksalsschläge in der Vergangenheit nach vorne zu blicken und dafür zu kämpfen, ihren Kindern eine bessere Zukunft zu ermöglichen.

Was ist für dich das Wichtigste bei der Kindererziehung?

Ganz klar: eine Erziehung ohne Gewalt. Kinder sollten auf keinen Fall geschlagen werden oder Drohungen in diese Richtung bekommen.

Vielen Dank für das Gespräch!

Wir bekommen dein Baby – Promimütter helfen“ könnt ihr ab heute jeden Mittwoch, um 20.15 Uhr bei RTL II sehen.