• Home
  • TV & Film
  • „Schwiegertochter gesucht“ startet in neue Runde - doch anders als üblich

„Schwiegertochter gesucht“ startet in neue Runde - doch anders als üblich

Vera Int-Veen spricht nach drei Jahren erstmals über den „Schwiegertochter gesucht“-Skandal
27. Februar 2020 - 12:02 Uhr / Tina Männling

„Schwiegertochter gesucht“ kommt schon bald mit neuen Folgen zurück. Doch diesmal soll alles anders sein: Die Partnersuche soll sehr ernst genommen werden und seriöser angegangen werden. Doch was genau bedeutet das für die Show? 

„Schwiegertochter gesucht“ läuft schon seit Jahren im deutschen Fernsehen. 2007 wurde die erste Folge der Doku-Soap gesendet. Seither musste die Kuppelshow schon viel Kritik einstecken. 

Grund dafür: Der ironische Tonfall, die Alliterationen und die Darstellung der Teilnehmer, die den Trash-TV-Faktor erhöhen. Für viele Zuschauer sorgte das nur für Kopfschütteln, sie konnten die Sendung, wie auch die Kandidaten, die immer wieder zur Schau gestellt werden, kaum ernst nehmen. 

„Schwiegertochter gesucht“ startet mit neuem Konzept   

Das soll sich bei „Schwiegertochter gesucht“ jetzt ändern: Nachdem 2019 die Quoten schlecht ausgefallen waren, überlegte sich der RTL-Co.-Unterhaltungschef Kai Sturm ein neues Konzept, wie er „TV Wunschliste“ berichtet. „‚Schwiegertochter gesucht‘ haben wir komplett umgekrempelt und auf den Kopf gestellt. Wir haben die ganzen Alliterationen rausgeschmissen, was vielleicht manche Ur-Fans enttäuschen wird.“ 

Vera Int-Veen moderiert seit 2007 die RTL-Sendung „Schwiegertochter gesucht“

Er erzählt weiter: „Allgemein wird die Produktion erwachsener. Wir gehen die Partnersuche absolut ernsthaft an. In der neuen Staffel ist zum Beispiel auch ein Kandidat dabei, der super aussieht und ein toller Typ ist - und trotzdem Probleme hat, eine Partnerin zu finden.“ 

Deshalb ändert sich „Schwiegertochter gesucht“

Doch was hat den Sender zur Neukonzeption von „Schwiegertochter gesucht“ gebracht? Ich wollte die Sendung wieder auf das Grundthema zurückführen, das heißt, die Mütter und Väter spielen künftig eine viel größere Rolle“, begründet der Unterhaltungschef die Entscheidung.  

Auch eine neuen Sendeplatz soll es 2020 geben. Diesmal in der Primetime. Die neue Staffel sei schon fertig gedreht, man müsse nur noch einen Ausstrahlungsplatz finden, so Kai Sturm weiter. Es bleibt abzuwarten, wie die neue Version von „Schwiegertochter gesucht“ bei den Zuschauern ankommt. Wann die erste Folge auf RTL ausgestrahlt wird, ist noch offen.