• „Raus aus den Schulden“ war eine beliebte Sendung
  • Peter Zwegat wurde damit zu einer echten Bekanntheit
  • Das macht er heute

Er ist der wohl bekannteste Schuldnerberater: Peter Zwegat. Mit seiner Sendung „Raus aus den Schulden“ half er von 2007 bis 2015 Menschen, die von Insolvenz bedroht waren. Es folgten einige Promi-Specials und 2017 drehte er noch einmal eine Jubiläumsfolge, die 2019 ausgestrahlt wurde.

Seither hat sich Peter Zwegat zurückgezogen. Als RTL Ende 2021 die Sendung ohne Zwegat wieder neu auflegte, waren die Fans verwirrt. Statt des altbekannten Gesichts half nun Stilianos Brusenbach Menschen aus den Schulden.

Das macht „Raus aus den Schulden“-Peter Zwegat heute

Gegenüber „t-online“ erklärte Peter Zwegat seine Entscheidung, nicht zu „Raus aus den Schulden“ zurückzukehren. So habe er für sich entschieden, nach den Promi-Specials endgültig auszusteigen.

Bis dahin hatten wir alle Facetten der Schuldnerberatung vom Alter, Geschlecht, Beruf der Betroffenen, Gründe für Verschuldungen und Möglichkeiten der Entschuldung aufgezeigt – mehr wollte ich nicht“, so das TV-Gesicht.

Auch interessant:

Inzwischen ist Zwegat im Ruhestand und werde auch nicht mehr zu „Raus aus den Schulden“ zurückkehren. Stattdessen widmet sich der über 70-Jährige dem Familienleben. Mit seiner Frau Liane Scholze ist er seit etwa zehn Jahren verheiratet.

Zusammen brachten sie auch 2021 die Biografie des „Raus aus den Schulden“-Stars, „Am Aschermittwoch fing alles an“ heraus. Klingt ganz so, als werden wir Peter Zwegat im TV nicht mehr zu sehen bekommen.