• Home
  • TV & Film
  • „Prison Break“: Haben sich die Quoten gebessert?
22. Mai 2017 - 15:01 Uhr / Hanna Beck
Der große Erfolg bleibt aus

„Prison Break“: Haben sich die Quoten gebessert?

„Prison Break“ kehrt mit fünfter Staffel zurück

„Prison Break“

Lange mussten die Fans auf die Fortsetzung der Gefängnisausbruchsserie „Prison Break“ warten. Doch obwohl viele dem Start entgegen gefiebert hatten, fielen die Quoten mager aus.

Ganze acht Jahre mussten die „Prison Break“-Fans auf den Start der neuen Staffel warten. Vor sechs Wochen war es dann endlich so weit. Die Geschichte um „Michael Scofield“ (Wentworth Miller, 44) und seinen Bruder „Lincoln Burrows“ (Dominic Purcell, 47) wird seit dem 8. April bei RTL II ausgestrahlt. Doch der große Erfolg bleibt weiter aus.

0,50 Millionen Menschen zog die Gefängnisserie laut „Quotenmeter“ am vergangenen Samstag vor die Bildschirme. Das entspricht um 20.15 Uhr einem Marktanteil von mageren 1,9 Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe wurden ebenfalls nur lediglich 4,0 Prozent mit 0,31 Millionen Zuschauern gemessen. Bleibt zu hoffen, dass die Serie in den nächsten Wochen wieder mehr Fans vor die Bildschirme locken kann.