• Bei „Love Island“ haben sich die ersten Paare gebildet
  • Zwei Kandidatinnen mussten die Show jedoch verlassen
  • Es traf Jessica und Lara

Die neue Staffel „Love Island“ ist in vollem Gange: Die ersten Couples haben sich gebildet, erste Gefühle kommen auf und leider mussten in der aktuellen Folge auch die ersten zwei Liebessuchenden die Show wieder verlassen. Eine davon war Jessica, die nach ihrem Coming-out als Trans von Adriano einen Korb bekam.

Auch interessant:

„Love Island“: Aus für Jessica und Lara nach Paarungszeremonie

Endlich gab es bei „Love Island“ die erste große Paarungszeremonie der Staffel mit allen KandidatInnen. Diesmal durften die Männer wählen, mit welcher Islanderin sie ein Couple bilden. Bucci wählte Vanuschka, Mark blieb seinem Couple mit Vanessa treu, Adriano setzte auf Leonie, Tom wählte Sandrine und Niko Granate Jennifer.

Während es bei Niko und Jennifer heftig knisterte, wurde Adriano von Leonie gleich wieder in die Friendzone geschickt: „[…] ich möchte dir keine falschen Hoffnungen machen. Das ist eine super Freundschaft mit dir, aber von der Attraktivität und der Anziehung her ist es für mich nicht mehr“, so Leonie. Adriano will sich davon aber nicht unterkriegen lassen und hofft weiterhin auf seine Traumfrau.

Pinterest
„Love Island“: Jessica und Lara müssen gehen

Als einzige Singles in der Villa blieben am Ende Jessica und Lara zurück: Die beiden mussten die Show schon wieder verlassen. Vor allem Jessica trug die Entscheidung mit Fassung: „Ich bin sehr dankbar als Transfrau hier dabei gewesen sein zu dürfen und das gleichgestellt mit allen anderen Frauen hier. Mein Weg, den richtigen Mann zu finden, ist noch nicht zu Ende!

Wie es mit den Paaren weitergeht und ob es sogar schon bald Single-Nachschub gibt, seht ihr am Freitag um 22.15 Uhr in einer neuen Folge „Love Island“ bei RTLZWEI.