• Home
  • TV & Film
  • Dschungelcamp 2018: Drückt auf die Tränendrüse!

Dschungelcamp 2018: Drückt auf die Tränendrüse!

Moderatorin Susanna Ohlen brach sich im Dschungelcamp den Fuß

Kattia Vides spielt im Dschungelcamp 2018 an Tag 11 die Jungfrau, die darauf wartet geopfert zu werden und Matthias die gerührte Braut. Außerdem muss Tatjana Gsell gehen. Unser Rückblick von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“.

Tag Elf im Dschungelcamp 2018 und Tatjana Gsell ist raus. Für Tatjana hieß es ein paar Tage, bevor es in die heiße Phase von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ geht: Taschen packen und los. Was sonst passiert ist, lest ihr hier.

Wäre er nur einen Tag länger geblieben… Ausgerechnet jetzt ist Ansgar Brinkmann (48) schon aus dem Dschungelcamp 2018 ausgestiegen! Die Prüfung mit dem Titel „Wenn ich du wäre, wär ich lieber Ich“ heißt nämlich genauso wie die Biografie des Fußballers. Dafür müssen an Tag 11 Kattia Vides (29) und Daniele Negroni (25) ran. Giftzwerg trifft auf Giftnatter: Das kann ja nur schiefgehen.

Bei dem Spiel, für dessen Namen sich die RTL-Autoren mit Sicherheit selbst lobten, muss sich Kattia auf den Boden eines Geheges legen, wo sie mit Armen und Beinen festgebunden wird. Daniele schüttet dann verschiedenstes Getier über sie, wobei die Kisten, in denen die Kakerlaken und anderes Getier sind, auch einen Stern beinhalten. Diese müssen fest in einem Trichter landen, sonst sind sie verloren.

Dschungelcamp 2018: Daniele Negroni ist blind

Während nun Kattia daliegt wie eine Jungfrau, die auf ihre Opferung wartet, muss sie ihren Teamkameraden zu den Trichtern führen. Daniele kann dank Augenbinde nämlich nichts sehen. Mit zunehmendem Krabbeltier im hübschen Gesicht schafft Kattia das immer schlechter und verwechselt nicht selten Links und Rechts, was bei der immer abnehmenden Geduld der Ex-„Bachelor“-Zicke nicht gerade förderlich ist.

Trotz Kakerlaken, Huntsman Spinnen und Mehlwürmern reißt Kattias Geduldsfaden am Ende nicht. Will da jemand auf einmal als Kämpferin rüberkommen? Am Ende kommen bei den beiden drei Sterne heraus. Drei mehr als wir erwartet haben, um ehrlich zu sein. Zumindest geht es so nicht mit leeren Händen ins Camp zurück wie bei David Friedrich (28) einen Tag zuvor.

Daniele Negroni wird zum Dschungelcamp-Aufseher

Besonders bei Sänger Daniele hat sich die Erinnerung an die zigarettenlose Zeit ins Gedächtnis eingebrannt. Als er dann in der Nacht mitbekommt, dass Camp-Omi Tina York (63) alleine an der Feuerwache sitzt, wird er streng. „Tina, damit brechen wir wieder die Regeln und damit verlieren wir wieder Sachen“, klärt er seine Mitinsassin auf.

Also werden Jenny Frankhauser (25) – „du spinnst doch“ – und Kattia Vides aufgeweckt, die die zweite Feuerwache übernehmen. Doch zu spät: Am nächsten Morgen gibt es miese Nachrichten im Dschungeltelefon. Als Kapitän muss ausgerechnet Daniele Negroni vorlesen, dass dem Camp schon wieder die Zigaretten weggenommen werden. Natascha Ochsenknecht (53) sinniert: „Es wäre wahrscheinlich das Beste gewesen, ihr hättet gar nicht wieder mit dem Rauchen angefangen“.

Alle Dschungelcamper weinen

Der Anfang der zweiten Woche im Dschungelcamp bringt traditionell auch Post aus der Heimat der Stars mit sich. Wir haben nicht mehr so viel beim Vorlesen geweint, seitdem wir „Der Vorleser“ mit Kate Winslet gesehen haben (Sorry, der war flach!). Besonders der Heiratsantrag von Hubert Fella (50) an Matthias Mangiapane (34) ist äußerst rührend. Wer würde nicht gerne total durchlottert, am Ende seiner Nerven und mit verschmiertem Kajal bei absurd schlechtem Licht nach seiner Hand gefragt werden.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.