• Home
  • TV & Film
  • Diese „Rote Rosen“-Schauspieler vermissen wir am meisten

Diese „Rote Rosen“-Schauspieler vermissen wir am meisten

„Rote Rosen“-Schauspieler (von l. nach r.): Felix Jordan, Marija Mauer, Wolfram Grandezka, Madeleine Niesche, Björn Bugri, Andrea Lüdke, Johanna Liebeneiner
28. Mai 2020 - 11:59 Uhr / Joya Kamps

In der Serie „Rote Rosen“ gibt es leider genauso viele Rollen-Ausstiege wie Neuzugänge. Wir stellen euch die „Roten Rosen“-Schauspieler vor, die wir am meisten vermissen.

2019 mussten wir uns von einer besonders beliebten „Roten Rosen“-Schauspielerin  verabschieden: Madeleine Lierck-Wien (70), die die Gärtnerin „Erika Rose“ verkörperte.

Ihre Rolle sehnte sich nämlich nach ihrer Liebe „Pete Johnson“, gespielt von Gunter Ziegler (70), der an der Nordsee lebte. Die „Rote Rosen“-Schauspielerin verließ nach acht Jahren die Serie, kehrte aber 2020 für einige Gastauftritte zurück.

„Rote Rosen“-Schauspieler Felix Jordan und Marija Mauer

„Rote Rosen“-Schauspieler Felix Jordan (20) aka Kochlehrling „Moritz Röder“ war ab Folge 2611 dabei, die im März 2018 erstmals zu sehen war.

15 Folgen später kam dann Marija Mauer (24) als georgisches Au-Pair-Mädchen „Eteri Burdulli“ zum Cast hinzu. „Moritz“ und „Eteri“ verliebten sich ineinander und bekamen ein wunderschönes Happy End: Die beiden heirateten, wodurch „Eteri“ eine unbegrenzte Aufenthaltsgenehmigung für Deutschland erhielt.

Mit dem Umzug des frisch gebackenen Ehepaars in die Pfalz, wo „Eteri“ einen Platz an einer Uni bekam, endete auch Felix Jordans und Marija Mauers Zeit als „Rote Rosen“-Schauspieler nach acht Monaten. Das junge Serien-Pärchen fehlt, trotz seines glücklichen Endes, bestimmt vielen Fans.

„Rote Rosen“-Schauspieler Julian Brodacz geht frühzeitig

Von dem „Rote Rosen“-Schauspieler Julian Brodacz (29) mussten wir 2019 in der Serie Abschied nehmen. In einer Videobotschaft, die die „Gala“ veröffentlichte, erklärte Julian, dass er aus gesundheitlichen Gründen die beliebte Telenovela frühzeitig verlassen musste.

„Rote Rosen“: Julian Brodacz

Er war als „Laurenz Merz“ seit Oktober 2018 Teil des „Rote Rosen“-Hauptcasts. „Laurenz“ verliebte sich in die schöne „Leonie“ und hängte sein Studium an den Nagel, um mit ihr eine Bonbonmanufaktur zu eröffnen. Julians Rolle wurde nach seinem Ausstieg von Volkmar Leif Gilbert übernommen.

Abschied von gleich vier „Rote Rosen“-Schauspielern

Zu Beginn der 16. Staffel wurden die Zuschauer mit dem Ausstieg von gleich vier „Rote Rosen“-Schauspielern konfrontiert. Lüneburgs ehemaliger Oberbürgermeister „Thomas Jansen“, verkörpert von Gerry Hungbauer (59), und seine Freundin „Eva“, die von Andrea Lüdke (56) gespielt wurde, fingen in Stralsund ein neues Leben an.

Von Urgestein Gerry Abschied zu nehmen, fiel vielen wahrscheinlich nicht leicht, doch sein Ausstieg war nur von kurzer Dauer. Für Madeleine Niesche (49) aka „Sonja Röder“ und Björn Bugri (52) alias „Tilmann Oberberg“ hieß es 2018 allerdings endgültig Lebewohl. Ihre Serien-Charaktere zogen als Traumpaar nach Spanien.

„Rote Rosen“-Liebling Varol Sahin wird noch sehr vermisst

Im Februar kündigte auch „Rote Rosen“-Liebling Varol Sahin, der die Rolle des Bäckers „Cem“ verkörperte, sein Serien-Aus an. Varol blieb nur wenige Monate bei der ARD-Serie - sein plötzlicher Ausstieg schockte die Fans.

Gegenüber „Promipool“ verriet der 35-Jährige kurz nach seinem Serien-Aus, er habe eine „sehr prägende, sehr lehrreiche Zeit“  bei „Rote Rosen“ erlebt.

Im März kam es zu einem Drehstopp bei „Rote Rosen“ wegen Corona, der am 27. April laut ARD wieder aufgenommen wurde. Anfang Juni sollen dann die neuen Folgen wieder gesendet werden.

Lesenswert:

„Rote Rosen“-„Hacki“: So sieht Roy Peter Link heute aus

Das sagen Laura Müllers Eltern zur Beziehung mit Michael Wendler

So reagierte William, als sein Bruder Harry zur Welt kam

Gelenkig: „Fernsehgarten“-Kiwi zeigt, wie sie fit bleibt

„Sturm der Liebe“-Verlobung! Kommt bald die nächste Hochzeit?

Rührender Abschied von Ron Holzschuh - Fans trauern

Heidi Klum zeigt sich komplett hüllenlos beim Sonnen