19. März 2018 - 12:02 Uhr / Hannah Kölnberger
Sorge um den ehemaligen Dauerbrenner

„Criminal Minds“ wieder im Quotentief

Matthew Gray Gubler, Andrea Joy Cook, Kirsten Vangsness, Joe Mantegna, Paget Brewster, Adam Rodriguez, Aisha Tyler, Daniel Henney, Criminal Minds Cast, Criminal Minds, Criminal Minds im Quotentief, Criminal Minds Quoten

„Criminal Minds“ hat erneut ein Quotentief

Die US-amerikanische Krimi-Serie „Criminal Minds“ musste bei der vergangenen Ausstrahlung in den USA mal wieder ein Quoten-Negativrekord verschreiben. Dabei konnte das Format in Deutschland lange Zeit überzeugen. Doch auch hier scheint es nun zu schwächeln.

Dauerbrenner „Criminal Minds“ erfreut sich seit 2005 großer Beliebtheit. Doch daran muss nun gezweifelt werden, denn erneut stellte die Krimiserie einen Negativrekord auf, wie „Quotenmeter“ berichtet.

In den USA sahen vergangene Woche nur 5,04 Millionen Zuschauer das früher so beliebte Format. Der bisherige Tiefstwert wurde damit um eine Viertel Million Menschen unterschritten.

Criminal Minds Season 13

„Criminal Minds“ kehrt mit der 13. Staffel zurück ins deutsche Fernsehen

„Criminal Minds“: Quotentief auch in Deutschland?

Beruhigender läuft es für die Macher der Krimiserie hingegen in Deutschland. Zur Primetime erreicht eine neue Folge von „Criminal Minds“ bis zu zehn Prozent bei den werberelevanten Zuschauern.

Allerdings knickt auch dieser Wert hin und wieder ein. So konnte das Format bei der vergangenen Ausstrahlung einer neuen Folge nur 8,7 Prozent der werberelevanten Zielgruppe und 1,82 Millionen Menschen erreichen, so „Quotenmeter“.

Schwankungen dieser Art sind bei dem einstigen Quotenhit allerdings nicht unüblich. Hoffen wir also, dass die beliebte Krimiserie sich bei uns auch in Zukunft (wieder) großer Beliebtheit erfreuen kann.