• Home
  • TV & Film
  • „American History X“: Das wurde aus den Darstellern
24. August 2020 - 16:01 Uhr /

„American History X“ wurde im Jahr 1998 veröffentlicht und zog damals unzählige Menschen in die Kinos. Der Film dreht sich um die US-amerikanische Neonazi-Szene und erzählt von „Derek Vinyards“ Ein- und Ausstieg in dieses rassistisch geprägte Umfeld. 

Zu Beginn des Films ermordet „Derek“ zwei Afroamerikaner und muss deswegen eine dreijährige Haftstrafe antreten. Sein kleiner Bruder „Danny“ hält „Derek“ für ein Vorbild und rutscht deswegen selbst immer weiter in die Neonazi-Szene ab - sogar in der Schule fällt sein rassistisches Verhalten auf. 

Edward Furlong und Edward Norton in „American History X“

Sein Bruder „Derek“ dagegen ändert sich während seiner Haft. Als er aus dem Gefängnis entlassen wird, hat er sich von der Szene distanziert. In Rückblicken erfährt man, weshalb „Derek“ überhaupt ein Neonazi wurde und was ihn im Gefängnis von der Szene abgebracht hat.

„American History X“: Das wurde aus den Darstellern

Die Rolle des „Derek Vinyard“ übernahm der damals 29-jährige Edward Norton. Sein Bruder „Danny“ wurde von dem „Terminator“-Jungen Edward Furlong verkörpert. Die Mutter der beiden „Doris Vinyard“ wurde von der berühmten Schauspielerin Beverly D'Angelo gespielt und die Rolle des Schuldirektors „Dr. Bob Sweeney“ wurde von Avery Brooks verkörpert.

In der Bildergalerie seht ihr, wie die „American History X“-Darsteller heute aussehen und was sie seit dem Film gemacht haben.

24. August 2020 - 16:01 Uhr /

„American History X“ wurde im Jahr 1998 veröffentlicht und zog damals unzählige Menschen in die Kinos. Der Film dreht sich um die US-amerikanische Neonazi-Szene und erzählt von „Derek Vinyards“ Ein- und Ausstieg in dieses rassistisch geprägte Umfeld. 

Zu Beginn des Films ermordet „Derek“ zwei Afroamerikaner und muss deswegen eine dreijährige Haftstrafe antreten. Sein kleiner Bruder „Danny“ hält „Derek“ für ein Vorbild und rutscht deswegen selbst immer weiter in die Neonazi-Szene ab - sogar in der Schule fällt sein rassistisches Verhalten auf. 

Edward Furlong und Edward Norton in „American History X“

Sein Bruder „Derek“ dagegen ändert sich während seiner Haft. Als er aus dem Gefängnis entlassen wird, hat er sich von der Szene distanziert. In Rückblicken erfährt man, weshalb „Derek“ überhaupt ein Neonazi wurde und was ihn im Gefängnis von der Szene abgebracht hat.

„American History X“: Das wurde aus den Darstellern

Die Rolle des „Derek Vinyard“ übernahm der damals 29-jährige Edward Norton. Sein Bruder „Danny“ wurde von dem „Terminator“-Jungen Edward Furlong verkörpert. Die Mutter der beiden „Doris Vinyard“ wurde von der berühmten Schauspielerin Beverly D'Angelo gespielt und die Rolle des Schuldirektors „Dr. Bob Sweeney“ wurde von Avery Brooks verkörpert.

In der Bildergalerie seht ihr, wie die „American History X“-Darsteller heute aussehen und was sie seit dem Film gemacht haben.