So geht es Hanka Rackwitz heute

Hanka Rackwitz machte im Dschungelcamp 2017 ihren Mitbewohnern reichlich Stress

Hanka Rackwitz fiel im Dschungelcamp 2017 vor allem durch ihre diversen Kontrollzwänge auf. Sie hatte bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ Probleme mit dem Essen, dem Klo und natürlich den Mitbewohnern. Doch wie geht es ihr heute?

Hanka Rackwitz‘ (48) Teilnahme am Dschungelcamp ist mittlerweile ein Jahr her. In der RTL-Show kämpfte sie mit ihren Zwängen, die sie schon jahrelang beschäftigten. Hat sie sie mittlerweile überwunden?

In einem Interview mit der „Bild“-Zeitung sagt Hanka jetzt: „Ich bin noch nicht komplett geheilt, aber ich weiß jetzt, dass das möglich ist“, so die 48-Jährige. Eine Therapie habe ihr geholfen.

Hanka Rackwitz: Sie macht Fortschritte

Nach dem Camp und der therapeutischen Hilfe geht es ihr deutlich besser, dennoch wird Hanka weiterkämpfen: „Ich werfe meine Kleidung, meine Möbel und mein Leben nicht mehr weg, habe meine Essstörung und mein Körpergefühl besser im Griff. Ich kann ein fast normales Leben führen“, so die TV-Maklerin.