• Lisa Maria Potthoff gehört zu meistbeschäftigten deutschen Schauspielerinnen
  • Auch ihr Mann arbeitet im Fernsehgeschäft, jedoch hinter der Kamera
  • Das ist ihr Ehemann und Produzent Thorsten

Lisa Maria Potthoff (43) ist deutschlandweit bekannt und zählt zu den meistbeschäftigten Schauspielerinnen hierzulande. Vor Jahren wurde sie mit gerade einmal 14 als Komparsin bei ihrem ersten Fernsehauftritt bei „Derrick“ entdeckt.

Heute kennt man sie vor allem durch die Rolle der „Sekretärin Susi“ in den Eberhofer-Heimatkrimis „Sauerkrautkoma“ oder „Leberkäsjunkie“. Karrieretechnisch könnte es also bei der erfolgreichen Schauspielerin nicht besser laufen, aber auch privat hat sie schon ihr Glück gefunden.

Lisa Maria Potthoff wohnt mit Ehemann Thorsten gemeinsam in Berlin

Lisa Maria Potthoff wohnt gemeinsam mit ihren zwei Kindern und ihrem Ehemann Thorsten in Berlin – letzterer ist dem Business nicht fremd. Zumindest ist er, wie seine Ehefrau auch, im Fernsehgeschäft tätig.

Er steht nicht wie Lisa Maria vor der Kamera, agiert aber als Produzent unter anderem für die Doku „Bezzel & Schwarz: Die Grenzgänger“.

Auch interessant:

In der Dokumentation von 2019 wurden die beiden Schauspieler Sebastian Bezzel und Simon Schwarz, die wie Lisa Maria Potthoff durch die Eberhofer-Krimis bekannt sind, von dem BR auf Entdeckungstour in die bayrischen Grenzregionen geschickt. 

Thorsten Berg wohnt zwar mittlerweile mit seiner Familie in Berlin, kommt aber ursprünglich aus Ostwestfalen. Durch seine Frau, die in der Nähe von München aufgewachsen ist, verbringt der Produzent ebenfalls viel Zeit dort und bekommt auch so einiges von der bayrischen Kultur mit.

Gemeinsam mit Thorsten hat Lisa Maria Potthoff zwei Töchter. Das zweite Kind wurde, wie die Schauspielerin im SZ-Interview verriet, durchaus dramatisch geboren. Sie schaffte es nicht mehr ins Krankenhaus und gebar im Auto am Straßenrand – ihr Mann hatte dabei geholfen.

Auch interessant: