• Home
  • Stars
  • Oliver Pocher im Krankenhaus nach Verletzung mit Gewehr

Oliver Pocher im Krankenhaus nach Verletzung mit Gewehr

Oliver Pocher
9. März 2020 - 10:08 Uhr / Andreas Biller

Oliver Pocher schockiert seine Instagram-Follower mit einem krassen Foto. Der Comedian hat sich beim Dreh seiner neuen RTL-Show verletzt und liegt blutverschmiert im Krankenhaus. Das ist passiert.

Große Sorge um Oliver Pocher (42). Am Sonntag postete der vor allem für seine Wendler-Parodien gefeierte Komiker ein Selfie, das wirklich nichts für schwache Nerven ist.

Zu dem Foto mit blutverschmiertem Gesicht, das offenbar im Krankenhaus aufgenommen wurde, schreibt Oliver Pocher: „Good Morning in the Morning... Auch am Weltfrauentag IMMER aufpassen, wenn Ihr mit einer Waffe schießt...“.

Oliver Pocher verletzt sich beim Dreh

Auf Instagram klärt Oli auch gleich auf, was passiert ist. Offenbar wollte er für seine neue Show bei dem Kölner Sender mit seinem Vater auf die Jagd gehen. Mit einer waschechten Waffe ist Pocher aber wohl noch nie umgegangen. Er unterschätzte den Rückstoß beim Abfeuern und wurde vom Zielrohr an der Stirn getroffen. Die Folge ist eine Platzwunde.

Diese sieht so richtig fies aus, wie man auch auf dem zweiten Foto sieht, das Oliver Pocher am Sonntagabend postete. Zu der riesigen Narbe auf der Stirn schreibt er eine längere Erklärung.

Nimm das Harry Potter... Vielen Dank für die Genesungswünsche...ich habe mit meinem Vater in den USA für meine neue Sendung gedreht und bei der Wildschweinjagd ist das Zielfernrohr des Gewehrs beim Rückstoß etwas außer Kontrolle geraten! Das ganze gibt’s demnächst in voller Länge bei „Pochers Reisen“ auf RTL zu sehen... Ich hätte gerne auf die Erfahrung verzichtet, aber sechs Stiche und EGAL!“.

Selbst im verletzten Zustand spielt Oliver Pocher auf Michael Wendler an, wegen dem er derzeit groß im Rampenlicht steht und gegen den er die große RTL-Show auch gewonnen hat. Der Schlagersänger ist ihm aber nicht böse und kommentiert simpel unter das Foto: „GUTE BESSERUNG, OLI“.