Endlich!

Neue Musik: ABBA feiert Comeback nach 39 Jahren

ABBA

Darauf haben ABBA-Fans schon so lange gewartet: Endlich gibt es neue Musik der Kult-Band. Nach 39 Jahren veröffentlichen sie ein neues Album und kündigen sogar ganz besondere Konzerte an.

Es ist die Nachricht, auf die alle ABBA-Fans gehofft hatten. Am 2. September gaben die Musiker nach einem kryptischen Social-Media-Post bekannt, ABBA wieder aufleben zu lassen. Wie Björn Ulvaeus und Benny Andersson in einem Livestream auf YouTuber erzählten, haben sie mit der Band neue Songs aufgenommen.

Erst haben wir einen Song gemacht, dann mehrere. Dann haben wir gesagt: Warum machen wir nicht ein ganzes Album?“, so Björn. Daraus entstand das Album „Voyage“, das schon am 5. November herauskommen soll. „Es war als wäre keine Zeit vergangen“, erklärte Benny über die Zeit gemeinsam im Studio.

Großes Comeback: ABBA teilt neue Songs

Für die Fans gab es in dem Livestream auch gleich einen Vorgeschmack auf das neue Album. Zwei Songs mit den Titeln „I Still Have Faith in You“ und „Don't Shut Me Down“ wurden gespielt. Neben dem Album haben die Musiker noch etwas anderes großes geplant. Ab Mai 2022 will ABBA wieder auftreten - allerdings nicht selbst.

In der letzten Zeit wurden Songs gefilmt und eingesungen, die bei Konzerten von digitalen Avataren präsentiert werden. Da die Musiker inzwischen alle schon über 70 sind, dürfte das die beste Lösung für anstrengende Live-Auftritte sein. Die Vorbereitungen für diese digitalen Konzerte gehen sogar so weit, dass in London eigens dafür eine Veranstaltungshalle gebaut wird.

Pinterest
ABBA beim „Eurovision Song Contest“

In anschließenden Statements, die auf dem Instagram-Account der Band veröffentlicht wurden, drücken die ABBA-Mitglieder ihre Freude über das Comeback aus: „Es hat so viel Spaß gemacht, wieder mit der Band zu arbeiten. Ich liebe das, was wir da geschaffen haben und hoffe, dass unsere Fans genauso denken“, schreibt Anni-Frid.

Als wir wieder zusammen ins Studio kamen, wusste ich nicht, was ich erwarten sollte... Aber Benny hat in seinem Studio so eine freundliche und sichere Atmosphäre geschaffen und ich hatte sofort Spaß an der Sache!“, erklärt Agnetha.

Björn lobt in seinem Statement die beiden Sängerinnen Anni-Frid und Agnetha und bezeichnet sie als „wahre Musiker, die von dem Popstar-Glamour total unbeeindruckt sind, aber trotzdem an der kreativen Arbeit in einem Aufnahmestudio Spaß haben“. In zwei Monaten können wir uns das Ergebnis dieser Arbeit dann anhören.

Auch interessant: