• Home
  • Stars
  • Nach Dschungelcamp-Aus: Natascha Ochsenknechts 1. Worte

Nach Dschungelcamp-Aus: Natascha Ochsenknechts 1. Worte

Natascha Ochsenknecht bei der „James Bond“-Premiere in Berlin

Auch an Tag 12 musste wieder ein Promi das Dschungelcamp verlassen. Dieses Mal traf es ganz überraschend die Camp-Mutter und Favoritin Natascha Ochsenknecht. Nun meldete sich Natascha zu ihrem Rausschmiss zu Wort.

An Tag 12 war das Abenteuer für Natascha Ochsenknecht (53) vorbei. Sie erhielt am wenigsten Anrufe und musste somit das Dschungelcamp gestern verlassen. Für viele war die dreifache Mutter eine heiße Kandidatin für die Dschungelkrone. Doch am Ende war die 53-Jährige wohl zu langweilig, wie sie jetzt selbst zugab.

Natascha Ochsenknecht spricht über ihr Dschungel-Aus

 „Mich hatte es ja wirklich erwischt gesundheitlich und von daher kann ich es nachvollziehen, dass man mich nicht mehr sehen wollte“, gab Natascha im Interview mit RTL zu. „Die Leute wollen natürlich Action sehen und dass jemand seine Prüfungen durchzieht und das war jetzt gerade schwierig“, so die Ex von Uwe Ochsenknecht (62) weiter.

Das ist Natascha Ochsenknechts Dschungelfavorit

Über ihr Ausscheiden ist die Blondine aber nicht allzu traurig. „Für mich war es nicht die große Aktion ‚hey ich hol mir die Krone‘. Für mich war es wirklich so, ich will ein Abenteuer erleben und ich möchte das durchziehen und so weit wie möglich kommen, erzählte die Blondine.

Auch einen Tipp, wer denn Dschungelkönig werden könnte, hat Natascha Ochsenknecht. „Also mein Tipp wäre Matthias, weil er sehr unterhaltsam ist, sehr witzig, sehr laut und schrill. In dem hat man sich etwas getäuscht, weil man sich dachte ‚der Luxus-Typ‘. Aber er zieht ein Ding nach dem anderen durch, erklärt Natascha, „Ich denke, er hat die Krone sehr verdient.“

Wer sich am Ende die Dschungelkrone tatsächlich sichern kann, entscheidet sich am Samstag im großen Finale.