• Home
  • Stars
  • Matthias Reim: Nur Verliebtsein ist langweilig
29. März 2018 - 10:32 Uhr / Andreas Biller
Der Musiker im Interview

Matthias Reim: Nur Verliebtsein ist langweilig

Matthias Reim spricht über sein neues Album „Meteor“

Matthias Reim spricht über sein neues Album „Meteor“

Mit „Meteor“-Einschlägen hat Matthias Reim Erfahrung. Zumindest im übertragenen Sinn. Der von diversen Schicksalsschlägen gebeutelte Sänger hat jetzt ein neues Album auf dem Markt. „Meteor“ ist mit vielen Balladen wohl das gefühlvollste Werk des Musikers.

Matthias Reim (60) ist zurück. Der Musiker hat ein neues Album veröffentlicht. „Meteor“ heißt das gute Stück und ist voller Gefühl. „Diesmal habe ich auch besonders Wert auf die Balladen gelegt“, erzählt Reim im „Promipool“-Interview. Trotzdem ist das Titellied einer seiner „Mitsing-Stimmungs-Mitklatsch-Songs“.

Eigentlich ist dieser Song nicht typisch für das Album“, so Reim. Die langsamen Lieder, die Geschichten erzählen, seien ihm diesmal besonders gut gelungen. „Die besten Lieder entstehen dann immer nur aus Problemsituationen“, erklärt uns Reim.

Matthias Reim: Seine Inspiration beim Schreiben

Schreibt er dann lieber über Glück oder Trauer? „Beim Liebeskummer schreibe ich mir mein Leid von der Seele, beim Verliebtsein will ich alle an meinem Glück teilhaben lassen“, beschreibt uns Reim.

Es gibt keine eindeutige Antwort, denn „nur Verliebtsein ist langweilig, und nur traurig sein geht den Anderen auf die Nerven“, so der Musiker. Auf dem neuen Album des Musikers findet man beides.

Matthias Reim und seine Freundin Christin Stark bei der Verleihung der Live Entertainment Awards

Matthias Reim und seine Freundin Christin Stark bei der Verleihung der Live Entertainment Awards

Matthias Reim: So hat er seine Partnerin kennengelernt

Immer an Matthias‘ Seite ist seine Freundin Christin Stark (28). Die beiden Sänger lernten sich „bei einer dieser Schlagernächte“ kennen, erzählt er „Promipool“. Dort haben sie sich nach ihrem Auftritt unterhalten und Reim bot ihr an, einen Song für sie zu schreiben.

Irgendwann rief sie dann an und fragte: ‚Trinken wir ein Bier zusammen?‘, das haben wir dann gemacht und dann war es auch schon um uns geschehen“, schwärmt der Sänger. Die Sängerin schlug in seinem Leben ein „wie ein Meteor. Das war magisch“.

Heiraten ist dennoch kein Thema für die beiden. Christin sei am Beginn einer Karriere, die sie als Christin Stark machen möchte „und nicht als Christin Reim“. Dennoch wäre es blöd, dies grundsätzlich auszuschließen, erklärt Reim.