• Home
  • Stars
  • „Lara Croft“: Fakten über die „Tomb Raider“-Figur
23. Januar 2021 - 17:31 Uhr /

„Lara Croft“ ist die Protagonistin der Spiele der „Tomb Raider“-Reihe, die 1996 starteten. Heute gibt es unzählige Spiele der Serie. „Lara Croft“ war als eine Art weiblicher „Indiana Jones“ geplant - ein Gegenpol zu den damals vorwiegend männlichen Action-Figuren. 

„Lara Croft“: Nicht nur „Tomb Raider“-Spiele

In den ersten beiden Filmen zum Spiel (2001 und 2003) übernahm Angelina Jolie die Hauptrolle der „Lara Croft“. Oscarpreisträgerin Alicia Vikander sprang 2018 für einen neuen „Tomb Raider“-Film ein und stellte die Archäologin dar.

Die knappe Bekleidung und die große Oberweite waren lange charakteristisch für „Lara Croft“. Witzig ist, dass die Mega-Oberweite einem Rechenfehler beim Design geschuldet ist, wie einer der Programmierer bei einer Pressekonferenz verriet. Die Macher haben diesen „Schönheitsfehler“ jedoch beibehalten. In den späteren Versionen des Spiels wurde der Brustumfang immer kleiner und die Kleidung immer bedeckter.

Im Reboot der Serie wurde die Figur „Lara Croft“ komplett neu aufgebaut. Die Ikone wurde zur tragischen Überlebenskämpferin, die sich im ersten Teil des Reboots sogar sträubt, jemanden zu töten. Im Vergleich mit der knallharten „Lara“ aus den ersten Teilen nahezu undenkbar!

Weitere coole Fakten zu „Lara Croft“ und „Tomb Raider“ haben wir in der Bildergalerie für euch.

„Tomb Raider“-Spiele

23. Januar 2021 - 17:31 Uhr /

„Lara Croft“ ist die Protagonistin der Spiele der „Tomb Raider“-Reihe, die 1996 starteten. Heute gibt es unzählige Spiele der Serie. „Lara Croft“ war als eine Art weiblicher „Indiana Jones“ geplant - ein Gegenpol zu den damals vorwiegend männlichen Action-Figuren. 

„Lara Croft“: Nicht nur „Tomb Raider“-Spiele

In den ersten beiden Filmen zum Spiel (2001 und 2003) übernahm Angelina Jolie die Hauptrolle der „Lara Croft“. Oscarpreisträgerin Alicia Vikander sprang 2018 für einen neuen „Tomb Raider“-Film ein und stellte die Archäologin dar.

Die knappe Bekleidung und die große Oberweite waren lange charakteristisch für „Lara Croft“. Witzig ist, dass die Mega-Oberweite einem Rechenfehler beim Design geschuldet ist, wie einer der Programmierer bei einer Pressekonferenz verriet. Die Macher haben diesen „Schönheitsfehler“ jedoch beibehalten. In den späteren Versionen des Spiels wurde der Brustumfang immer kleiner und die Kleidung immer bedeckter.

Im Reboot der Serie wurde die Figur „Lara Croft“ komplett neu aufgebaut. Die Ikone wurde zur tragischen Überlebenskämpferin, die sich im ersten Teil des Reboots sogar sträubt, jemanden zu töten. Im Vergleich mit der knallharten „Lara“ aus den ersten Teilen nahezu undenkbar!

Weitere coole Fakten zu „Lara Croft“ und „Tomb Raider“ haben wir in der Bildergalerie für euch.

„Tomb Raider“-Spiele