• Joachim Llambi kennen heute alle als Juroren bei „Let’s Dance“
  • Doch bevor er überhaupt Tänzer wurde, übte er einen anderen Job aus
  • Diesen Beruf hat Joachim Llambi erlernt

Seit dem Jahr 2006 sitzt Tänzer Joachim Llambi (58) bei der Show „Let's Dance“ in der Jury. Seine Kommentare sind gefürchtet, denn sein Urteil ist unerbittlich und an seiner Kritik kommt keiner vorbei. Doch auch wenn Joachim schon im Teenie-Alter zu tanzen anfing – zum Beruf wollte der Juror seine Leidenschaft zuerst gar nicht machen.

Vor „Let’s Dance“: Diesen Beruf hat Joachim Llambi eigentlich erlernt

Nach seinem Abitur, das Joachim Llambi in Duisburg absolvierte, begann der damals erst 20–Jährige eine Ausbildung als Bankkaufmann in der Sparkasse in Duisburg. Joachim gefiel seine Arbeit gut, aber ganz besonders interessierte er sich damals für die Börse. Deswegen ging er Ende der Achtziger als Aktienmakler an die Düsseldorfer Börse und im Jahr 1997 als Börsenmakler an die Frankfurter Börse.

Auch interessant:

Lili Paul-Roncalli tanzt Tango mit Massimo Sinató bei „Let's Dance“

Promi Quiz

Wer gewann an der Seite von René Casselly?

Parallel zu seinem Beruf stieg er auch in die Tanzbranche ein. Während er anfangs nur als Amateur tanzte, wechselte er schon im Jahr 1989 zu den Profi-Tänzern und nahm sogar an Welt- und Europameisterschaften teil.

Seit 2006 ist der strenge Juror Joachim Llambi fester Bestandteil der beliebten TV-Show „Let's Dance“. Seine Arbeit als Börsenmakler gab der Juror erst im Jahr 2012 völlig auf. Auch bei „Let's Dance“ 2023 bewertet er die KandidatInnen mit der gewohnten Strenge.