• Home
  • Stars
  • Jennifer Lawrence: Deshalb ist sie nicht auf Instagram & Co.
8. März 2018 - 14:12 Uhr / Lucia-Nicole Zima
Nach einem Hackerangriff

Jennifer Lawrence: Deshalb ist sie nicht auf Instagram & Co.

Jennifer Lawrence bei der Premiere von „Red Arrow“ in New York

Jennifer Lawrence bei der Premiere von „Red Arrow“ in New York

Jennifer Lawrence ist der Inbegriff eines Hollywoodstars. Obwohl viele ihrer Kollegen Instagram-Accounts und Twitter-Profile besitzen, ist die Schauspielerin auf keinem der beiden Social-Media-Kanäle aktiv. Grund dafür ist wohl ihre Vergangenheit und die komplexe Technik.

Auf Instagram, Facebook und Co. präsentieren sich unsere Stars nur zu gern ihren Fans. Außer sie: Jennifer Lawrence (25) kann sich nicht mit dem Gedanken eines Social-Media-Accounts anfreunden.

Obwohl die Schauspielerin perfekt in die Zielgruppe der User passen würde, weigert sie sich. Die Blondine bezeichnet sich selbst nämlich als nicht sonderlich technikaffin.

Jennifer Lawrence Red Sparrow, Jennifer Lawrence Promotour, Jennifer Lawrence London Promotour, Jennifer Lawrence Red Sparrow Promotour

Jennifer Lawrence bei der Promotour für ihren neuen Film „Red Sparrow“

Jennifer Lawrence: Opfer eines Hackerangriffs 

Ich verstehe nicht wirklich, was Twitter ist. Es ist wie ein seltsames Rätsel, worüber die Leute sprechen.“, offenbart der „Tribute von Panem“-Star sich im Interview mit „BBC Radio 1“. Auch von Technik und Smartphones verstehe sie nicht sonderlich viel. Möglicherweise ist sie aufgrund ihres Nacktfoto-Skandals noch traumatisiert.

Im Sommer 2014 wurde ihr Handy gehackt und diverse, freizügige Schnappschüsse des Hollywood-Stars gelangen an die Öffentlichkeit. Im Interview mit der „IB Times“ erklärte sie: „Ich konnte mich lange Zeit nicht nackt sehen und wollte auch nicht, dass andere mich so sehen“.

Jennifer Lawrence auf der „Red Sparrow“-Premiere in Washington, DC.

Jennifer Lawrence auf der „Red Sparrow“-Premiere in Washington, DC.

Jennfier Lawrence: Online-Experiment der „GQ“

Das Lifestyle-Magazin „GQ“ betreibt seit einiger Zeit eine Online-Reihe, in der Stars mit unbekannten Accounts auf unterschiedlichen Social-Media-Plattformen ihr Unwesen treiben. Das probierte im März dieses Jahres auch Jennifer Lawrence aus und war damit erstmals auf Instagram und Twitter akitv.

Dabei schien es, als käme sie überraschend gut mit den Online-Medien klar. Doch auf die Aussage eines Twitter-Users hin, machte sie dieser Hoffnung einen Strich durch die Rechnung.

Der Twitter-User schreib: „Warum hat Jennifer Lawrence keinen Twitter-Account? Weiß sie denn nicht, wie fantastisch ihre Tweets wären?“ Darauf antwortete die Blondine: „Wenn ich wüsste, wie ich mein Handy mit dem Wlan verbinden kann, dann würde diese Konversation ganz anders verlaufen.

Damit steht wohl fest: Wir werden Jennifer Lawrence auch in Zukunft nicht aktiv auf Instagram und Co. erleben. Immerhin pflegt die Schauspielerin seit langer Zeit einen öffentlichen Facebook-Account, auf dem sie ihre Fans auf dem Laufenden hält.

Und wem das nicht reicht: Auf Instagram und Twitter gibt es darüberhinaus zahlreiche Fanseiten, die euch über Jennifer Lawrence Leben updaten.