• Home
  • Stars
  • „Inga Lindström“: Autorin Christiane Sadlo steckt hinter dem Pseudonym
17. April 2017 - 19:01 Uhr / Marion Wierl
Erfolgreich mit Pseudonym und ohne

„Inga Lindström“: Autorin Christiane Sadlo steckt hinter dem Pseudonym

Christiane Sadlo alias „Inga Lindström"

Christiane Sadlo alias „Inga Lindström"

Christiane Sadlo ist eine deutsche Drehbuchautorin, Dramaturgin und Journalistin, vielen bekannt als „Inga Lindström“. Seit vielen Jahren verwendet Sadlo dieses Pseudonym und ist damit sehr erfolgreich.

Gestartet hat Christiane Sadlo (63) ihre Karriere als Anglistik-, Germanistik- und Jura-Studentin an der Uni Freiburg und in München. Im Anschluss daran arbeitete sie als Regie- und Dramaturgieassistentin am Theater Freiburg und später ebenso als Dramaturgin. Daneben war Sadlo als Journalistin für die „Süddeutsche Zeitung“, die Zeitschrift „Cosmopolitan“ und den „Bayerischen Rundfunk“ tätig.

Seit 1991 schreibt die deutsche Drehbuchautorin, Dramaturgin und Journalistin bereits Drehbücher für Fernsehserien. Beispiele hierfür wären „Verliebt, Verlobt, Verheiratet“ (1994) oder „So ist das Leben! Die Wagenfelds“ (1995). Die Dramaturgin bereitete auch Romane von „Rosamunde Pilcher“ für das Fernsehen auf und schrieb mehrere Folgen für die TV-Serien „Der Bergdoktor“ und „In aller Freundschaft“.

Ihren ersten Roman „Das Haus auf den Schären“ veröffentlichte Sadlo 2007 unter dem Pseudonym „Inga Lindström“. Außerdem schrieb sie Bücher wie „Wind über den Schären“ (2012) oder „Hochzeit in Hardingsholm“ (2013). Die unter dem Pseudonym veröffentlichten Geschichten haben verschiedene Liebes- und Familiengeschichten vor der Kulisse Schwedens zum Thema. Seit 2003 wurden manche dieser Geschichten auch erfolgreich für das ZDF verfilmt.  

In Sachen Buchverfilmungen hatte die 63-Jährige ihren Durchbruch mit dem Zweiteiler „Das Geheimnis des Rosengartens“ (1999) sowie „Sehnsuchtsland“ (2004) und „Nordlichtträume“ (2009).

Auch unter ihrem bürgerlichen Namen Christiane Sadlo hat sie bereits mehrfach erfolgreich Werke veröffentlicht. Zuletzt wäre hier der Roman „Hundeherz“ im Jahr 2015 zu nennen.