Rückblick auf seine Karriere

Durch die Jahre mit Fußball-Legende Gerd Müller

Fußball-Legende Gerd Müller

Gerd Müller ist einer der legendärsten und erfolgreichsten deutschen Fußballer aller Zeiten. Am 15. August starb der Sportler mit 75 Jahren. Wir schauen auf die unglaubliche Karriere und die größten Erfolge des Stürmers zurück.

Fußballprofi Gerd Müller litt jahrelang unter der Krankheit Demenz und erlag ihr am 15. August. Heute schauen wir uns nochmal das Leben des Fußballstars an.

Er wurde am 3. November 1945 geboren. Bereits als kleiner Junge spielte er Fußball auf der Straße. Mit 12 Jahren trat er dem TSV 1861 Nördlingen bei und bewies schon damals großes Talent.

Mit 17 Jahren spielte er für den Verein in der Bezirksliga und schnell wurden auch die bekannteren Fußball-Clubs auf ihn aufmerksam. 1964 unterschrieb er einen Vierjahresvertrag beim FC Bayern München, verbrachte in seiner Anfangszeit allerdings einige Spiele auf der Bank.

Gerd Müller: Ab 1965 in die Stammbesetzung beim FC Bayern München

1965 ging es für Gerd Müller in der Stammbesetzung des FC Bayern endlich in die Bundesliga. Nur kurze Zeit später wurde er mit 28 Treffern erstmals Torschützenkönig und außerdem „Fußballer des Jahres“.

Was folgte, waren mehrere Titelgewinne und die Bezeichnung als „Bomber der Nation“. In der Saison 1971/72 erzielte er ganze 40 Bundesligatore. An diese Rekordzahl kam 49 Jahre keiner heran.

Im Laufe der siebziger Jahre musste Gerd Müller allerdings auch einige Verletzungen einstecken und hatte aufgrund eines Bandscheibenvorfalls immer wieder Probleme.

1979 kündigte der Stürmer schließlich sein Karriereende an. Bereits fünf Jahre zuvor trat er von der Nationalmannschaft zurück. Der Fußball-Star wechselte in die USA zu den Fort Lauderdale Strikers und ließ dort seine Karriere ausklingen. 1981 beendete Gerd Müller seine Zeit als Profi im Alter von 36 Jahren.

Auch interessant: