• Home
  • Stars
  • Diddys Ex-Freundin Kim Porter ist mit 47 gestorben

Diddys Ex-Freundin Kim Porter ist mit 47 gestorben

Kim Porter und Diddy bei den BET Awards 2006

Schock-Nachricht für Rap-Mogul Diddy: Seine Ex-Partnerin Kim Porter ist tot. Das Model hinterlässt vier Kinder. Sohn Christian sowie die Zwillinge Jessie James und D’Lila Star entstanden in der von 1994 bis 2007 andauernden Beziehung mit dem „I`ll Be Missing You“-Interpreten.

Wie „TMZ“ berichtet, habe Kim Porter (✝47) am Tag vor ihrem Tod über Unwohlsein geklagt. Eine verschleppte Grippeinfektion kursiert als mögliche Ursache ihres tragischen Ablebens. Kim verstarb in ihrem Haus in Los Angeles, wo keinerlei illegale Substanzen gefunden wurden. Die Ermittlungen zur Aufklärung der genauen Todesumstände laufen weiterhin.

P. Diddy verdiente 2017 am meisten Geld

Diddy und Kim Porter pflegten ein freundschaftliches Verhältnis

Trotz einer jahrelangen On-Off-Beziehung und der endgültigen Trennung vor elf Jahren zogen sie die drei gemeinsamen Kinder gemeinschaftlich auf. Umso trauriger ist nun der Tod von P. Diddys (49) ehemaliger Partnerin.

Der Anwalt von P. Diddy ließ in einem kurzen Statement verlauten: „Traurigerweise kann ich den Tod von Kim Porter bestätigen. Ich bitte Sie darum, die Privatsphäre der Familien zu respektieren.“ Weitere Informationen zum tragischen Tod von Kim Porter gibt es im Video.