• Home
  • Stars
  • Demi Lovato nach Überdosis im Krankenhaus

Demi Lovato nach Überdosis im Krankenhaus

Auch bei der jungen Sängerin Demi Lovato wurde eine manisch-depressive Störung festgestellt.

US-Medienberichten zufolge soll Sängerin Demi Lovato mit einer Überdosis in ein Krankenhaus eingeliefert worden sein. Nun meldete sich erstmals der Sprecher der „Sorry not Sorry“-Sängerin nach den tragischen Schlagzeilen zu Wort. 

Demi Lovato (25) soll nach einer Überdosis am Dienstag in ein Krankenhaus in Los Angeles gebracht worden sein. Gerüchten zufolge soll es sich laut „TMZ“ um eine Überdosis Heroin handeln. Mittlerweile hat sich der Sprecher der Sängerin zu Wort gemeldet.

Demi Lovatos Sprecher meldet sich zu Wort

„Demi ist bei Bewusstsein und umgeben von ihrer Familie, die sich bei allen für die Liebe, die Gebete und Unterstützung bedankt“, so der Sprecher. Weiter heißt es: „Einige der Medien-Informationen, die berichtet werden, sind falsch. Wir bitten darum, die Privatsphäre zu respektieren. Ihre Gesundheit und ihre Genesung ist im Moment das Wichtigste.“

Tolle Figur: Demi Lovato bei den VMAs

Der Sprecher bestätigte mit seinem Statement somit nicht, ob sich Demi tatsächlich aufgrund einer Überdosis im Krankenhaus befindet. „TMZ“ berichtet weiterhin von einer Überdosis, welche Droge zu diesem tragischen Vorfall geführt haben soll, ist jedoch nicht klar.