• Home
  • Stars
  • David Garrett nach Bandscheibenvorfall: So geht es ihm heute

David Garrett nach Bandscheibenvorfall: So geht es ihm heute

David Garrett ist nach seiner Auszeit wieder da

Star-Geiger David Garrett musste sich nach seinem Bandscheibenvorfall eine Auszeit nehmen und mehrere Konzerte absagen. Inzwischen ist der Geiger zurück und in einem Interview erklärte er, wie es ihm in der letzten Zeit ging und ob er wieder Geige spielen kann.  

Vor mehreren Monaten schockierte David Garrett (38) mit einer Nachricht seine Fans. Der Star-Geiger musste alle Konzerte absagen, die in den letzten Monaten geplant waren. Der Grund dafür war ein Bandscheibenvorfall, von dem sich David Garrett erst einmal erholen musste. Wie er in einem Interview mit der „Bild“ verriet, musste er ein halbes Jahr auf seine Geige verzichten.  

David Garrett bei „Heiligabend mit Carmen Nebel“

David Garrett plagten Existenzängste

„Ich hatte Angst, nie wieder Geige spielen zu können. Die Ärzte hatten mir verboten, während meiner Physiotherapie mein Instrument auch nur anzufassen. Dann habe ich die Geige wirklich ein halbes Jahr im Schrank eingeschlossen, erzählte David Garrett gegenüber der „Bild“.  

Inzwischen geht es dem Geiger wieder gut, er darf wieder Geige spielen und auch die Tournee im Frühjahr 2019 wird David Garrett nach bisherigem Stand antreten. Nach der langen Auszeit war es für David ein tolles Gefühl, wieder Geige spielen zu dürfen: „Als ich dann endlich wieder spielen durfte, habe ich eine wahnsinnige Euphorie gespürt. 

Nun wird sich David Garrett auch weiterhin um seine Gesundheit kümmern, denn in so einer Situation möchte er nicht mehr stecken. „Ich war früher zu rastlos, habe sogar im Flieger auf der Toilette mit der Geige geübt. So etwas werde ich jetzt sicher nicht mehr tun, verriet David Garrett der „Bild“.