10 Fakten über

Das hat Shirin David eigentlich gelernt

Shirin David gewann 2019 den Bambi

Shirin David hat sich in den letzten Jahren dank diverser TV-Auftritte auch abseits von YouTube und dem Rap-Business einen Namen gemacht. Grund genug, uns einmal anhand von zehn Fakten einen Überblick über die Musikerin zu verschaffen.

Shirin David ist mittlerweile eine deutsche Rap-Ikone und auch für ihr künstliches Barbie-Aussehen deutschlandweit bekannt. Doch wusstet ihr, dass sie damals mit dem kompletten Gegenteil angefangen hat und damals auch noch ganz anders aussah?

Wir haben euch heute 10 Fakten über die erfolgreiche Rapperin herausgesucht.

10 Fakten über Shirin David

  1. Shirin David wurde am 11. April 1995 in Hamburg geboren. Ihr vollständiger bürgerlicher Name ist Barbara Schirin Davidavicius.
  2. Ihre Mutter stammt aus Litauen und ihr Vater aus dem Iran. Die ersten Jahre ihres Lebens verbrachte sie in dem Heimatland ihrer Mutter.
  3. Bereits seit ihrer frühen Kindheit begeistert sie sich für Musik und Tanz - anfangs allerdings in einem ganz anderen Genre als heute. Die junge Shirin nahm Tanzunterricht an einer Ballettschule und machte anschließend eine Ausbildung an der Hamburger Jugend-Opern-Akademie. Danach stand sie unter anderem bei der Hamburgischen Staatsoper auf der Bühne.

Im Interview mit der „Bild“-Zeitung erklärt sie, warum ihre Zeit bei der Oper nicht im Widerspruch zu ihrer heutigen Rap-Karriere steht:

Ich habe mich nie bewusst für eine Richtung entschieden, weil ich das immer schon sehr einschränkend fand. Während wir in der Oper an etlichen Stücken wie ‚Der Nussknacker‘, ‚Madame Butterfly‘ oder ‚Der Rosenkavalier‘ mitgewirkt haben, entdeckte ich nebenbei den Jazz und tanzte dreimal die Woche an einer Jazztanzschule.

Weitere Fakten über Shirin erfahrt ihr oben im Video.

Auch interessant: