• Connie Both war Teil von „Der kleine Lord“
  • Sie spielte die Rolle der „Mrs Errol“
  • So geht es ihr heute

„Der kleine Lord“ ist ein echter Klassiker. Besonders gern wird der britische Film aus dem Jahr 1980 um die Weihnachtszeit geschaut. Der Streifen dreht sich um den kleinen „Cedric Errol“, der mit seiner Mama „Mrs. Errol“ zunächst in ärmlichen Verhältnissen lebt, schließlich jedoch als einziger Erbe des riesigen Vermögens seines adligen Großvaters auf dessen Schloss zieht.

Pinterest
Connie Booth

Die Geschichte rund um den süßen „Ceddie“, der von Schauspieler Ricky Schroder (51) verkörpert wurde, berührte die Fans tief. Die Rolle seiner Mutter übernahm damals Connie Booth. Sie war auch nach 1980 noch in einigen Filmen.

Connie Booth arbeitete als Psychotherapeutin

Im Jahr 1983 war sie in „Der Hund von Baskerville“ zu sehen und drei Jahre später in „High Spirits“. Im Jahr 1991 spielte sie außerdem in der britischen Filmkomödie „Amerikanische Freundinnen“ mit.

Mitte der Neunziger allerdings legte Connie ihre Schauspielkarriere auf Eis. Sie zog sich weitestgehend aus der Öffentlichkeit zurück und arbeitete als Psychotherapeutin.

Auch interessant:

Mittlerweile ist die Schauspielerin schon 81 Jahre alt und genießt ihren Lebensabend. Seit 2000 ist sie mit dem Theaterkritiker John Lahr (80) verheiratet. Im Jahr 1968 und im Alter von 24 Jahren heiratete sie bereits den britischen Komiker und Schauspieler John Cleese (82). Aus der Beziehung ging eine Tochter mit dem Namen Cynthia Cleese (50) hervor. Doch schon nach zehn Jahren Ehe war es aus und Connie und John trennten sich.