• Home
  • Stars
  • Chris Töpperwien über Online-Kritik: „Die Leute haben scheinbar nichts anderes zu tun“

Chris Töpperwien über Online-Kritik: „Die Leute haben scheinbar nichts anderes zu tun“

Chris Töpperwien und seine Freundin Delia
21. September 2019 - 11:03 Uhr / Tina Männling

Chris Töpperwien wird in den sozialen Medien öfter kritisiert. Doch machen die harten Worte dem Currywurst-Unternehmer überhaupt etwas aus? Im Interview mit „Promipool“ spricht Chris Klartext.

Erst vor wenigen Tagen hagelte es für ein Bild von Chris Töpperwien (45) und Michael Wendler (47) mit ihren Freundinnen Kritik. Der Grund: der hohe Altersunterschied in den Beziehungen. Doch macht diese Kritik dem Unternehmer überhaupt etwas aus?

Chris Töpperwien kümmert sich nicht um Online-Kritik

Bei der Angermaier Trachtennacht sprach Chris Töpperwien mit „Promipool“ über Online-Kritik und verriet, dass ihm der Hass relativ egal sei. „Es gab mal eine Zeit, da hat mich das aufgeregt, mittlerweile aber nicht mehr. Die Leute haben scheinbar nichts anderes zu tun. Aber ist ja auch schön, solange sie sich für mich interessieren, sollen sie auch gerne etwas Negatives schreiben, mir ist das egal.“

Chris Töpperwien ist ein möglicher Kandidat beim Dschungelcamp 2019

Inzwischen ist der Auswanderer mit der 29-jährigen Daria zusammen. Käme für das Paar denn ein erneuter Abstecher ins „Sommerhaus der Stars“ in Frage? „Das ist wie zweimal Dschungelcamp. Ich glaube nicht, dass man das zweimal macht“, erklärt Chris. 

Für das VOX-Auswanderer-Format drehe er nicht mehr. „,Goodbye Deutschland' ist kein Thema mehr für mich“, erklärt uns Chris Töpperwien im Interview. In einer TV-Show würde Chris Töpperwien allerdings gerne mal mitmachen. „,Let's Dance' natürlich. Ich denke mal, den Rhythmus habe ich schon im Blut“, so der selbsternannte Currywurst-Mann.