• Home
  • Stars
  • Brittany Murphys Todesursache: Daran starb die Schauspielerin 2009

Brittany Murphys Todesursache: Daran starb die Schauspielerin 2009

Brittany Murphys Todesursache
13. Dezember 2020 - 15:23 Uhr / Vanessa Stellmach

Brittany Murphys Tod 2009 im Alter von 32 Jahren hat Familie und Fans das Herz gebrochen. Doch damit nicht genug: Ihr verwitweter Ehemann Simon Monjack starb etwa fünf Monate später aus ähnlichen Gründen. Hier erfahrt ihr mehr zu Brittany Murphys Todesursache. 

Brittany Murphy galt als talentierter Schaupsiel-Star, der viel zu früh von uns ging. Doch was war Brittany Murphys Todesursache? Die Schauspielerin und Sängerin wurde Anfang der neunziger Jahre berühmt und landete ihre erste Hauptrolle in „Drexell's Class“ im Jahr 1991.

 Im Teenageralter trat sie dann immer häufiger in Fernsehserien und Filmen auf und lieferte eine ihrer bekanntesten Auftritte als „Tai Frasier“ in der 1995 erschienen Komödie „Clueless – Was sonst!“.

Im Laufe der Jahre tauchte sie in immer mehr Filmen auf, darunter: „8 Mile“, „Sin City“, „Durchgeknallt“ und als die Stimme von „Luanne" in „King of the Hill“. 

Murphy hatte bis zu ihrem plötzlichen Tod im Alter von 32 Jahren regelmäßig Schauspielrollen gespielt. Mit ihrem Ehemann Simon Monjack und ihrer Mutter Sharon lebte sie zusammen in einem Haus in Los Angeles, wo sie im Dezember 2009 krank wurde. 

Brittany Murphys tragischer Tod im Jahr 2009

Am 20. Dezember fanden Feuerwehrleute eine leblose Frau im Badezimmer des Hauses: Dabei handelte es sich um keine andere als Brittany Murphy. Die Todesursache war zunächst noch unbekannt. Nach mehreren gescheiterten Versuchen sie wiederzubeleben, wurde sie ins Krankenhaus eingeliefert, wo sie zwei Stunden nach ihrem Zusammenbruch um 10.04 Uhr offiziell für tot erklärt wurde.

Brittany Murphy

Frühe Gerüchte verbanden Drogenmissbrauch und eine Essstörung mit Murphys Tod. Im Februar des darauffolgenden Jahres erklärte der Gerichtsmediziner des L.A. County: Der Tod Brittany Murphys sei ein Unfall gewesen, der durch eine Lungenentzündung, Anämie und multiple Drogenvergiftung (mit verschreibungspflichtigen und rezeptfreien Medikamenten) verursacht wurde.

Dem „People“-Magazin verriet der stellvertretende Gerichtsmediziner Ed Winter, der Tod wäre vermeidbar gewesen, wenn Murphy nur einen Arzt aufgesucht hätte. Murphys Mann Monjack sagte später, sie dachten, die „Clueless“-Darstellerin habe nur eine Grippe. Er fügte hinzu, dass seine Frau zu Hause richtig versorgt wurde. 

Simon Monjacks Tod im Jahr 2010

Nachdem Brittany Murphy Todesursache geklärt war, passierte etwas Seltsames. Nur fünf Monate später verstarb Simon Monjack im Alter von 40 Jahren - ebenfalls in der Wohnung und an denselben Symptomen: einer Lungenentzündung und einer Anämie. Murphys Mutter fand ihn am 23. Mai 2010 leblos vor.

Nach den Todesfällen - mit ähnlichen und spezifischen Ursachen in relativ jungen Jahren - wurde spekuliert, dass giftige Schimmelpilze Simon Monjacks und Brittany Murphys Todesursache gewesen seien. Der Gerichtsmediziner wies die Behauptung zurück, aber Murphys Mutter hielt an dieser These fest.

Murphys Vater, Angelo Bertolotti, glaubte jedoch, das Paar sei absichtlich mit Schwermetallen vergiftet worden und beschuldigte die Mutter seiner Tochter. Seine Klage wurde jedoch 2012 abgewiesen, weil er nicht an der Gerichtsverhandlungen teilgenommen hatte.

So wie es aussieht, bleiben die Vermutungen der Eltern von Brittany Murphy letztendlich nur Theorien. Gerichtsmediziner haben gesagt, dass es unwahrscheinlich sei, dass der Fall jemals wieder eröffnet werde, abgesehen von extremen Beweisen, wie etwa einem Geständnis. Monjacks und Brittany Murphys Todesursache bleibt also bis heute mehr oder weniger ein Rätsel und gehören somit wohl zu den mysteriösesten Promi-Todesfällen aller Zeiten.