• Home
  • Stars
  • „Bibi und Rolli“: Wie geht es eigentlich Bibi Kossmann und Rolli Fritzen?

„Bibi und Rolli“: Wie geht es eigentlich Bibi Kossmann und Rolli Fritzen?

Bibi und Rolli wurden Anfang der 2000er in Deutschland bekannt

Im Jahr 2000 startete die Reality-Doku „Bibi und Rolli - Durch dick und dünn“, in der das pfundige Kölner Pärchen auf seinem Weg zu einer schlankeren Konfektionsgröße gezeigt wurde. Die sympathischen Originale fanden sofort einen Platz im Herzen der Zuschauer, doch seit einigen Jahren ist es um sie ruhig geworden.

Die TV-Show „Bibi und Rolli - Durch dick und dünn“ war vor gut 18 Jahren eine der ersten Reality-Dokus im deutschen Fernsehen. Die Hauptakteure waren Bibi Kossmann und Roland „Rolli“ Fritzen.

Damals waren „Bibi und Rolli“ Kult

Die aus Köln stammenden Bibi und Rolli hatten mit massivem Übergewicht zu kämpfen und ließen sich bei verschiedenen Diätversuchen filmen. Die Extrapfunde kamen, weil es sich die Liebenden zu oft und zu gerne mit schmackhaftem Essen auf der Couch bequem gemacht hatten. Dank ihrer flotten Sprüche wurden die Frohnaturen bald zu Publikumslieblingen.

Bibi und Rolli bei einer Karnevalsveranstaltung 2005

Was kam nach der Show?

Nachdem das Format abgesetzt wurde, ist es um Bibi und Rolli für lange Zeit ruhig geworden. Nur die traurige Nachricht ihrer Trennung und eine schwere Erkrankung von Rolli sorgten zwischenzeitlich noch für Aufsehen.

Doch die beiden rauften sich wieder zusammen und frisch verliebt bekamen sie mit „Bibi und Rolli – On Tour“ 2011 ein zweites Mal eine eigene Sendung, welche vier Episoden umfasste.

Dann aber der Schock: 2016 brach sich Bibi  bei einem Autounfall das Genick und mehrere Rippen. Nach einer Operation geht es Bibi nun wieder besser. Der ehemalige Fernsehstar hatte großes Glück, den Unfall zu überleben. 

Bibi und Rolli: Was machen sie heute?

Im Fernsehen und auf ihren Social-Media-Kanälen sind Bibi und Rolli momentan zwar weniger aktiv. Wir wünschen dem dynamischen Duo für die Zukunft alles Gute!