Sie verdrängte ihre Traumata

„90210“-Star AnnaLynne McCord leidet unter einer Persönlichkeitsstörung

„90210“-Star AnnaLynne McCord

AnnaLynne McCord ist vor allem bekannt durch ihre Rolle in „90210“. Die schöne Blondine macht nun öffentlich, dass sie unter einer Persönlichkeitsstörung leidet. 

AnnaLynne McCord (33) spielte fünf Staffeln lang in dem „Beverly Hills, 90210“-Ableger „90210“ mit. Jetzt macht die Schauspielerin ein krasses Geständnis. 

Sie leide an einer dissoziativen Identitätsstörung, wie das „People“-Magazin berichtet. Die Krankheit ist als multiple Persönlichkeitsstörung geläufig. Dabei hat die betroffene Person zwei dauerhafte und unterschiedliche Persönlichkeitszustände. 

AnnaLynne McCord bekam durch ihren Beruf Klarheit 

Erst ein Missbrauch, den AnnaLynne McCord als 18-Jährige erleben musste, und anschließende Therapie triggerten ihre Kindheitserinnerung an weitere sexuelle Überfälle. 

Vor einem Jahr war ich in Behandlung für PTSD und jahrelange Erinnerungen bis zum Alter von elf Jahren an sexuelle Übergriffe als Kind kamen wieder zurück“, erzählte sie dem „People“-Magazin 2019. 

Sie beschäftigte sich sehr mit ihren Erinnerungen an ihrer Kindheit. Dazu sagt sie: „Ich erinnere mich an nichts bis ich ungefähr fünf war. Und von dann an bis elf weiß ich einige Vorfälle. An die Zeit, als ich 13 war, habe ich eine einzige Erinnerung, aus dieser Zeit weiß ich aber nichts anderes als das.“

AnnaLynne McCord macht Erkrankung öffentlich

Ihr Beruf der Schauspielerin hätte ihr Klarheit über ihre psychische Verfassung gegeben. „All meine Rollen waren gespalten, aber ich habe es nicht realisiert, bis ich bei '90210' war“, so AnnyLynne McCord gegenüber „People“.

Die Freundin des „Prison Break“-Stars Dominic Purcell (51) realisierte während der Dreharbeiten zum Film „Excision“, wie viele Traumata sie über die Jahre verdrängt hatte. 

Die Schauspielerin erklärt: „Ich spielte ein sehr zerebrales, verstörtes, seltsames kleines Mädchen, das sehr nah an dem war, von dem ich glaube, das ich innerlich bin. Es war sehr aufschlussreich, sehr konfrontativ, wahrscheinlich ein bisschen re-traumatisierend, ohne es zu merken.“

Keine 24 Stunden später musste sie ihre Rolle wieder verändern, um am Set bei „90210“ wieder die sexy Blondine zu verkörpern.

Zur Startseite