• Home
  • TV & Film
  • „Unsere Mutter Diana“: So waren die Quoten der Dokumentation
22. August 2017 - 16:02 Uhr / Andreas Biller

Zu Lady Dianas (†36) Todestag

„Unsere Mutter Diana“: So waren die Quoten der Dokumentation
Lady Diana, Prinz William, Prinz Harry

Prinzessin Diana und ihre Söhne William und Harry

Um die Erinnerung der 1997 verstorbenen Lady Diana (†36) zu ehren, gaben Prinz William und Prinz Harry erstmals Einblick in private Archivaufnahmen und sprachen ungewohnt offen über ihre Mutter. Die Dokumentation „Unsere Mutter Diana – Ihr Leben und ihr Vermächtnis“ lief am Montagabend erstmals in Deutschland in der ARD. Millionen Deutsche schalteten ein.

In der ARD sicherte man sich am Montagabend mit stolzen 15,4 Prozent der Zuschauer den Sieg in der Primetime. Die neue Dokumentation „Unsere Mutter Diana – Ihr Leben und ihr Vermächtnis“ lockte laut „Quotenmeter“ etwas mehr als 4,5 Millionen Zuschauer vor den Fernseher. Auch in der werberelevanten Zielgruppe wurden fast 10 Prozent erzielt.

Die Dokumentation wurde anlässlich des 20. Todestages von Lady Diana (†36) für den britischen TV-Sender ITV produziert. Sie gibt bislang ungesehen Einblicke in private Foto- und Archivaufnahmen der „Prinzessin der Herzen“, wie die unvergessene Diana auch oft genannt wird. Auch Prinz Harry (32) und Prinz William (36) erzählen zum ersten Mal von ihrer Mutter. Bis zum 31. August, an dem sich Dianas tragischer Tod bereits zum 20. Mal jährt, gibt es weitere Dokumentationen und Specials im deutschen Fernsehen.