• Home
  • TV & Film
  • „The Voice of Germany“: Rita Ora wagt sich in eine Blind-Audition
15. November 2017 - 09:38 Uhr / Selina Jüngling

Merken es die Juroren?

„The Voice of Germany“: Rita Ora wagt sich in eine Blind-Audition

Das ist ja mal eine Überraschung! Auf einmal steht ein Weltstar auf der „The Voice of Germany“-Bühne. Rita Ora will mal testen, ob sie es wirklich drauf hat und schmuggelt sich in eine Blind-Audition. Ob die Juroren die Stimme erkennen?

Rita Ora (26) ist ein Mega-Star! Mit Songs wie „I will never let you down“ und Your Song“ war sie nicht nur in ihrem Heimatland Großbritannien erfolgreich. Erst kürzlich moderierte sie die diesjährigen MTV EMAs. Was also macht ein Weltstar wie sie auf der „The Voice of Germany“-Bühne? Die Antwort ist eigentlich ganz logisch: Sie singt. Was auch sonst? 

Die 26-Jährige will testen, ob sie bei der Casting-Show, in der der Fokus auf außergewöhnlichen Stimmen liegt, weiterkommen würde. Dazu covert Rita Ora, die bereits selbst in der Jury von „The Voice UK“ saß, sich selbst und schmettert ihren eigenen Hit „Your Song“

Rita Ora kannte die „The Voice of Germany“-Coaches nicht

Die deutsche Jury, vor die die Sängerin tritt, kannte Rita übrigens nicht, verrät sie in einem Interview mit ProSieben. Von Yvonne Catterfeld (37), Samu Haber (41), Mark Forster (33) sowie Michi (49) und Smudo (49) von den Fanta Vier habe sie zwar schon einmal gehört, aber sie wären ihr unbekannt. 

In einer Vorschau, die bereits am Sonntag nach der letzten Folge ausgestrahlt wurde, konnte man vorab einen ersten Blick auf die Reaktionen der Coaches erhaschen. Offenbar glaubt Yvonne Catterfeld, dass ein Rita-Ora-Double auf der Bühne stehe. Der Schachzug ist also anscheinend aufgegangen. 

Um zu erfahren, ob die Juroren bei Rita Ora den roten Buzzer gedrückt und sich umgedreht haben, solltet ihr jedoch am Donnerstag um 20.15 Uhr „The Voice of Germany“ auf ProSieben einschalten.