• Home
  • TV & Film
  • NCIS: Mark Harmon spricht über ein Aus von NCIS
10. November 2017 - 16:02 Uhr / Administrator User

Agent „Gibbs“ im Interview

NCIS: Mark Harmon spricht über ein Aus von NCIS

Mark Harmon spielt von Beginn an in der US-Serie NCIS die Rolle des „Special Agent Leroy Gibson“ („Gibbs“). Die 15. Staffel läuft seit zwei Monaten im US-Fernsehen. Nachdem bekannt geworden war, dass Serien-Liebling „Abby“ die Serie verlässt, stellt sich die Frage, wie lange es „Gibbs“ und Co. noch bei NCIS zu sehen gibt und, ob ein Ende von NCIS im Allgemeinen ansteht.

In einem neuen Interview mit „TV Guide“ äußerte sich Schauspieler Mark Harmon (66) zum Thema Ausstieg aus NCIS. „Im Moment sind alle unsere Autoren sehr aufgeregt. Du kannst es in ihren Gesichtern sehen. Nun, wenn ich jemals Zeuge werde, wie sie mit gesenktem Kopf in das Zimmer des Drehbuchautors gehen, weil sie das Gefühl haben, alles getan zu haben, wäre es an der Zeit zu sagen: ‚Ich glaube, ich bin hier fertig'.“

Veränderungen am Set von NCIS

Der Zeitpunkt für ein NCIS-Aus scheint noch nicht gekommen zu sein. Erst vor Kurzem wurde bekanntgegeben, dass Serien-Urgestein „Abby Sciuto“ (Pauly Perrette, 48), Ende der 15. Staffel, aus der Serie austritt. Ein Schock, denn sie und „Gibbs“ bilden seit Staffel eins das Dream-Team bei NCIS.

Doch es gibt auch ein neues Gesicht bei der erfolgreichsten Serie der Welt: Maria Bello (50) alias Special Agent Jack Sloane. „Es ist so toll, dass Maria Bello in dieser Saison zu uns kommt. Sie ist nicht nur eine großartige Schauspielerin. Sie will bei uns sein. Das sagt viel“, schwärmt Harmon. Es gäbe immer noch ein echtes Gefühl von Kreativität und ein Gefühl der Neuerfindung am Set. Ein Serien-Aus liegt somit, zur Freude aller Fans, in weiter Ferne.