• Home
  • TV & Film
  • GZSZ: Was will der Psychiater „Dr. Wolf“ von „Gerner“?
25. October 2017 - 16:00 Uhr / Andreas Biller

Er half ihm, „Chris“ zu manipulieren

GZSZ: Was will der Psychiater „Dr. Wolf“ von „Gerner“?

„Jo Gerner“ (Wolfgang Bahro, l.) und „Dr. Martin Wolf“ (Guido Broscheit) streiten sich

Eigentlich sind alle Probleme von „Gerner“ (Wolfgang Bahro) gelöst, da „Felix“ (Thaddäus Meilinger) im Koma im Krankenhaus liegt und „Chris“ (Eric Stehfest) mit den Anteilen an der Firma ruhig gestellt ist. Doch dann taucht ein unerwarteter Störfaktor auf: „Dr. Wolf“ (Guido Broscheit).

Die GZSZ-Krimigeschichte geht weiter: Was will „Dr. Wolf“ (Guido Broscheit, 49) von „Gerner“ (Wolfgang Bahro, 56)? Der Psychiater, der gemeinsam mit dem Anwalt dafür sorgte, dass „Chris“ (Eric Stehfest, 28) als psychisch krank eingestuft und mit Medikamenten ruhig gestellt wird, taucht auf einmal bei „Jo“ auf.

„Gerner“, der sofort sieht, dass etwas im Argen ist, will den Arzt so schnell es geht wieder loswerden. Obwohl ihn sein Auftritt beunruhigt, glaubt er nicht, dass von „Dr. Wolf“ ernsthafte Gefahr ausgeht. Schließlich würde auch er ins Gefängnis kommen, sollte er die Machenschaften von „Felix“ (Thaddäus Meilinger, 35) und ihm bei der Polizei verraten.

Als „Gerner“ schließlich denkt, der Arzt wäre abgezogen und würde ihn in Ruhe lassen, steht er vor ihm in seinem Büro bei KFI und sucht dringend ein Gespräch. Wie es bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ weitergeht, seht ihr täglich um 19.40 Uhr bei RTL.