• Home
  • TV & Film
  • Das wird in der heutigen „Schlag den Henssler“-Folge anders
16. Dezember 2017 - 12:32 Uhr / Selina Jüngling

Regeländerung bei der Erfolgsshow

Das wird in der heutigen „Schlag den Henssler“-Folge anders
Steffen Henssler

Steffen Henssler ist motiviert

Stefan Raab wird im deutschen Fernsehen schmerzlich vermisst. Das merkt jetzt auch ProSieben. Der Sender konnte zuletzt mit „Schlag den Henssler“ nicht mehr die gewünschten Quoten erzielen. Deswegen gibt es für die nächste Folge eine Regeländerung. 

„Schlag den Raab“ war mit dem ehrgeizigen Moderator meist ein Quotengarant. Seit ProSieben Stefan Raabs (51) Rücktritt jedoch mit dem Starkoch Steffen Henssler (45) zu kompensieren versucht, sinken auch die Quoten. Deswegen handelt der Sender jetzt und ändert das Konzept der Sendung ein wenig ab. 

"Schlag den Raab"

"Schlag den Raab" feiert auch international Erfolge

Steffen Hensslers Gegner schon vor der Show wählen 

Sonst konnten die Zuschauer während der Show einen Kandidaten wählen, der gegen Raab beziehungsweise Henssler antritt. Das nahm jedoch immer eine Menge Zeit in Anspruch, die ProSieben jetzt sinnvoller nutzen will. Deswegen darf das Publikum den oder die Kandidat/in schon vor Beginn der Sendung online bestimmen

Steffen Henssler

Steffen Henssler bei „Schlag den Henssler“

„Schlag den Henssler“: Die Kandidaten der nächsten Folge

Die einzelnen Kandidaten wurden auf der Internetseite des Senders mit einem Video vorgestellt. Das soll den Zuschauern helfen, den Richtigen für den Kampf gegen Henssler auszusuchen. Zwischen diesen dreien könnt ihr noch wählen: 

Zum einen wäre da Zollbeamter Jup (36), der vor allem durch seine Muskelkraft überzeugen könnte. Für Musiker Robert (38) spricht, dass er laut den Aussagen seiner Freunde ein „richtiger Klugscheißer“ sei. Und Bildungsreferent Patrick (35) beschreibt sich selbst als „Wettkampftyp“ und „mega ehrgeizig“. Ihr habt die Qual der Wahl und könnt auf www.schlag-den-henssler.de abstimmen. 

Steffen Henssler will gewinnen 

Steffen Henssler

Steffen Henssler im Jahr 2006

Wer heute gegen ihn antritt, ist Steffen Henssler aber ziemlich egal. Er ist so oder so ziemlich motiviert und wird alles geben, wie er ProSieben verrät: „Auch wenn bald Weihnachten ist und der Jackpot bei 750.000 Euro steht, habe ich keine Geschenke zu verteilen.“ 

Wer letztendlich das Rennen macht und gegen Steffen Henssler um 750.000 Euro kämpft, seht ihr am heute Abend um 20:15 Uhr bei „Schlag den Henssler“ auf ProSieben