• Home
  • TV & Film
  • Ariana Grande nach Explosionen und vielen Toten bei ihrem Konzert: „Ich bin gebrochen“
23. Mai 2017 - 08:29 Uhr / Anja Dettner

Erstes Statement der Sängerin

Ariana Grande nach Explosionen und vielen Toten bei ihrem Konzert: „Ich bin gebrochen“
Ariana Grande

Ariana Grande

Großer Schock und tiefe Trauer in Manchester: Bei einem Konzert von Ariana Grande kam es zu zwei Explosionen. Die Polizei geht von einem Terroranschlag aus. Ariana selbst meldete sich nun auch zu den schrecklichen Ereignissen zu Wort.

Es müssen dramatische Szenen gewesen sein, die sich gestern Abend in Manchester ereignet haben. Nachdem Ariana Grande (23) ihren letzten Song auf der Bühne performte und diese schon verließ, gab es zwei Explosionen in der Konzerthalle von Manchester zu hören. Die Polizei bestätigte 22 Tote und 59 Verletzte. Außerdem gehen sie davon aus, dass es sich um einen Terroranschlag handle.

Nicht nur die Fans waren von den Erlebnissen schockiert, sondern auch die Sängerin. Über Twitter meldete sich die 23-Jährige nun zu Wort: „Ich bin gebrochen. Es tut mir aus tiefstem Herzen leid. Mir fehlen die Worte.“

Kurze Zeit nach der Explosion hatte ihr Sprecher bestätigt, dass die „Dangerous Woman“-Interpretin „okay“ sei.