• Home
  • Stars
  • GZSZ: Ist „Luis“ schwul und in „Jonas“ verknallt?
30. Oktober 2017 - 10:01 Uhr / Lara Graff

Setzt „Luis“ seine neue Freundschaft aufs Spiel?

GZSZ: Ist „Luis“ schwul und in „Jonas“ verknallt?

Seit ihrer Kletteraktion am Baukran entwickelt sich eine Freundschaft zwischen „Luis“ und „Jonas“. „Luis“ ist froh, denn er hat kaum Freunde in Berlin. Doch dann hört „Jonas“ etwas, das ihn denken lässt, „Luis“ sei schwul. Ist „Luis“ etwa scharf auf seinen neuen Kumpel?

„Luis“ (Maximilian Braun) hat es nicht leicht bei GZSZ. Erst vor Kurzem ist seine Familie von Frankfurt nach Berlin gezogen, um einen Neuanfang zu wagen. Das Problem: Sein Vater „Martin“ (Oliver Frank, 42) erhebt im Frust die Hand gegenüber seiner Mutter „Nina“ (Maria Wedig, 33). Zwar versuchen die beiden den Schein der perfekten Familie zu wahren, aber „Luis“ bekommt mit, dass seine Mutter oft traurig ist und seine Eltern sich viel streiten. Wie auch jetzt und da es dieses Mal ordentlich kracht, hängt „Luis“ der Streit seiner Eltern nach.

GZSZ: „Jonas“ bekommt ein Gespräch mit

Umso mehr freut es den Adrenalinjunkie, dass „Jonas“ (Felix van Deventer, 21) ihn auf eine Rollertour mitnimmt, um ihn abzulenken. Da „Luis“ neu im Kiez ist, hat er noch nicht so viele Freunde. Mit „Jonas“ ist er seit seiner Kletteraktion am Baukran befreundet, wo er ihn mit seiner Furchtlosigkeit gegenüber schwindelerregenden Höhen beeindruckte. 

Währende der Rollertour merken die beiden zwar, dass sie einen komplett unterschiedlichen Frauen- und Musikgeschmack haben, aber sie freunden sich weiter an. Doch dann bekommt „Jonas“ ein Gespräch von zwei Schulkameradinnen mit, die behaupten, „Luis“ sei schwul. „Jonas“ horcht auf und kommt ins Grübeln. Er bekommt dabei den Eindruck, dass „Luis“ schwul sein könnte - und verspannt...

Eine neue Folge von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ seht ihr heute um 19.40 Uhr auf RTL