• Home
  • Retro
  • Was wurde aus „Frasier“-Star Kelsey Grammer?
6. Oktober 2017 - 16:09 Uhr / Selina Jüngling

Das tragische Leben des TV-Stars

Was wurde aus „Frasier“-Star Kelsey Grammer?

Mit seiner Figur des Radio-Psychiaters „Dr. Frasier Crane“ in den Sitcoms „Frasier“ und „Cheers“ brachte er Millionen Menschen zum Lachen. Was viele Fans nicht wissen: Seine erschütternde Familiengeschichte trieb Kelsey Grammer in die Alkohol- und Drogensucht.

Als Kelsey Grammer (62) 13 Jahre alt war, wurde sein Vater bei einem Einbruch getötet. Ein paar Jahre später wurde seine Schwester entführt, vergewaltigt und umgebracht. Grammer musste die Leiche identifizieren. Seine zwei Halbbrüder starben bei einem Unfall während eines Tauch-Ausflugs. Zudem hatte die Frau des TV-Stars Kayte Walsh (36) mehrere Fehlgeburten. Er selbst erlitt 2008 einen Herzinfarkt, den er überlebte.

Was klingt wie ein überaus dramatischer Hollywood-Film, ist tatsächlich das Leben des „Frasier“-Stars. Um mit all dem Schmerz umzugehen, ertrank er seinen Kummer in Alkohol und Drogen und kam in den Neunzigern sogar wegen Alkohol am Steuer ins Gefängnis.

Kelsey Grammer: Auch heute noch erfolgreich

Nach dem Serien-Aus von „Frasier“ im Jahr 2004 war der 62-Jährige in mehreren großen Filmen wie „X-Men: Der letzte Widerstand“ (2006), „The Expendables 3“ (2014) und „Bad Neighbors 2“ (2016) zu sehen. Gastauftritte hatte er in Serien wie „30 Rock“ (2010-2012), „Entourage“ (2015), „Unbreakable Kimmy Schmidt“ (2016) und „Modern Family“ (2017). Von 2016 bis 2017 verkörperte er neben Lily Collins in „The Last Tycoon“ die Rolle des „Pat Brady“.

Außerdem ist Kelsey Grammer als Produzent tätig. Seit 1994 produziert er nicht nur „Frasier“, sondern auch andere Serien wie „Medium – Nichts bleibt verborgen“ (2005-2011) oder „Boss“, in der er selbst die Hauptrolle spielt.

Trotz all den Steinen, die das Leben ihm in den Weg legte, schaffte es der „Frasier“-Star immer wieder auf die Beine. Er ist heute stolzer Vater von 7 Kindern und glücklich verheiratet mit seiner Frau Kayte.