• Home
  • Artikel
  • „The Voice of Germany“: Samu Haber verrät, ob er ans Aufhören gedacht hat
22. November 2017 - 12:33 Uhr / Kathy Yaruchyk

Sunrise Avenue-Frontmann will gewinnen

„The Voice of Germany“: Samu Haber verrät, ob er ans Aufhören gedacht hat

Samu Haber ist ein unterhaltsamer, kompetenter und von den Talents begehrter „The Voice of Germany“-Juror. Doch gewonnen hat der 41–jährige Musiker die Show bisher noch nie. Wir verraten euch, ob er deswegen schon einmal an einen Show-Ausstieg gedacht hat.

Samu Haber (41) ist mit seiner Rockband Sunrise Avenue erfolgreich, er hat eine wunderschöne Stimme und sieht auch noch gut aus. An „The Voice of Germany“-Kandidaten, die in sein Team möchten, mangelt es dem 41-Jährigen deswegen auch nie. Doch am Ende verlässt den sympathischen und begehrten Samu dann doch immer das Glück. Obwohl er nun schon zum vierten Mal als Juror und Coach bei der beliebten Talentshow mitmacht, hat noch nie eine Sängerin oder ein Sänger aus seinem Team den Sieg einholen können.

Samu Haber über ein „The Voice of Germany“-Aus

Die „Bravo“ fragte den Rocker nun, ob er aufgrund dieser Niederlagen auch schon einmal daran gedacht hat, „The Voice of Germany“ aufzugeben. Doch Samu scheint ein enormes Durchhaltevermögen zu haben und außerdem auch ein guter Verlierer zu sein. Gegenüber der Zeitschrift meinte er: „Solange mich die Produktionsfirma in der Show sehen will und ich Spaß habe, bleibe ich. Ich bin nicht bloß zum Gewinnen da – auch wenn es cool wäre...“

An Kampfgeist mangelt es Samu also auf jeden Fall nicht. Und vielleicht klappt es mit dem Sieg ja in dieser Staffel.