• Home
  • Artikel
  • Darum weint die Queen auf diesen Bildern
13. November 2017 - 14:55 Uhr / Lara Graff

So emotional sieht man Königin Elisabeth selten

Darum weint die Queen auf diesen Bildern

Bei einer Gedenkfeier für gefallene britische Soldaten wurde Königin Elisabeth von ihren Gefühlen überwältigt und weinte. Dieser emotionale Moment hat äußersten Seltenheitswert, da die Queen ihre Emotionen normalerweise in der Öffentlichkeit unter Verschluss hält.

Am Wochenende fand in London das Festival of Remembrance statt, bei dem Großbritannien seinen gefallenen Soldaten und Kriegshelden gedenkt. Aus diesem Anlass fand eine Zeremonie statt, an der das britische Königshaus teilnahm. Besonders einer ging die Zeremonie wohl ziemlich nahe: Königin Elisabeth II. (91). Normalerweise ist die Queen immer sehr kontrolliert und hat ihre Emotionen gut im Griff, doch am Sonntag konnte sie ihre Tränen nicht mehr zurückhalten. Es ist nicht das erste Mal, dass das Schicksal von Soldaten die Queen zu Tränen rührt, bereits 2002 und 2016 vergoss sie bei Gedenkfeiern ein paar Tränen.

Prinz Charles übernahm die Aufgabe der Queen

Bei der Gedenkfeier mit dabei waren außerdem Prinz Charles (68), Prinz Philip (96), Herzogin Kate (35), Prinz William (35) und Prinz Harry (32). Charles übernahm dieses Jahr sogar die bedeutsame Aufgabe der Queen, den Blumenkranz an dem Mahnmal der Soldaten in London Whitehall niederzulegen. Es war das erste Mal, dass die Queen ihrem Sohn diese Aufgabe übertrug. Laut „Hello!“ zog es Königin Elisabeth vor, der Zeremonie gemeinsam mit ihrem Gatten vom Balkon aus beizuwohnen.