25. Oktober 2020 - 17:33 Uhr /

„The Voice Of Germany“ läuft seit 2011 im deutschen Fernsehen. Das Castingformat geht nun schon in die 10. Staffel. Für die Jubiläumsstaffel wird sich einiges ändern. Zum ersten Mal in der Geschichte der Show nehmen auf den Jury-Stühlen gleich sechs Leute Platz.

Möglich ist das durch die Besetzung von zwei Doppelstühlen. So teilen sich Rea Garvey und Samu Haber einen Stuhl, auf einem anderen nehmen Stefanie Kloß sowie Yvonne Catterfeld Platz. Zwei einzelne Stühle werden besetzt von Nico Santos und Mark Forster.

Moderiert wird die Show dieses Mal wieder mal von Thore Schölermann. Nur Lena Gercke wird nicht dabei sein. Das Model wurde erst vor wenigen Monaten Mutter eines Kindes und wird daher in der Jubiläumsstaffel von Annemarie Carpendale ersetzt.

Und es gibt noch weitere Neuerungen: So haben Zuschauer die Möglichkeit, sich auf der Website mit einem digitalen Buzzer ein eigenes 18-köpfiges Dreamteam zusammenzustellen. Damit können sie ihren Riecher für neue Talente mit dem der Jury vergleichen. Außerdem bekommen die Zuschauer online exklusive Backstage-Einblicke. Unter anderem werden die TVOG-Coaches ihre Arbeit aus ihrer Sicht zeigen. 

„The Voice of Germany“: Fakten zur Show

Hier noch einige Fakten zu Show: Hättet ihr gewusst, dass es 16 Tage dauert, um das ganze „Voice“-Studio auf- und abzubauen? Das Equipment wird von sechs vollgeladenen LKWs geliefert. In das Sing-Off-Studio passen 735 Zuschauer. 70 Stehplätze werden zur Verfügung gestellt.

25. Oktober 2020 - 17:33 Uhr /

„The Voice Of Germany“ läuft seit 2011 im deutschen Fernsehen. Das Castingformat geht nun schon in die 10. Staffel. Für die Jubiläumsstaffel wird sich einiges ändern. Zum ersten Mal in der Geschichte der Show nehmen auf den Jury-Stühlen gleich sechs Leute Platz.

Möglich ist das durch die Besetzung von zwei Doppelstühlen. So teilen sich Rea Garvey und Samu Haber einen Stuhl, auf einem anderen nehmen Stefanie Kloß sowie Yvonne Catterfeld Platz. Zwei einzelne Stühle werden besetzt von Nico Santos und Mark Forster.

Moderiert wird die Show dieses Mal wieder mal von Thore Schölermann. Nur Lena Gercke wird nicht dabei sein. Das Model wurde erst vor wenigen Monaten Mutter eines Kindes und wird daher in der Jubiläumsstaffel von Annemarie Carpendale ersetzt.

Und es gibt noch weitere Neuerungen: So haben Zuschauer die Möglichkeit, sich auf der Website mit einem digitalen Buzzer ein eigenes 18-köpfiges Dreamteam zusammenzustellen. Damit können sie ihren Riecher für neue Talente mit dem der Jury vergleichen. Außerdem bekommen die Zuschauer online exklusive Backstage-Einblicke. Unter anderem werden die TVOG-Coaches ihre Arbeit aus ihrer Sicht zeigen. 

„The Voice of Germany“: Fakten zur Show

Hier noch einige Fakten zu Show: Hättet ihr gewusst, dass es 16 Tage dauert, um das ganze „Voice“-Studio auf- und abzubauen? Das Equipment wird von sechs vollgeladenen LKWs geliefert. In das Sing-Off-Studio passen 735 Zuschauer. 70 Stehplätze werden zur Verfügung gestellt.