• Home
  • TV & Film
  • „Sturm der Liebe“: Wird „Denise“ für „Elmar“ kriminell?

„Sturm der Liebe“: Wird „Denise“ für „Elmar“ kriminell?

„Denise“ steht eine schwere Entscheidung bevor

14. August 2019 - 12:05 Uhr / Tina Männling

Bei „Sturm der Liebe“ ist „Denise“ kurz davor, eine große Dummheit zu begehen. „Elmar“ spielt ihr vor, dass ihm nur noch ein Einbruch bei „Christoph“ helfen kann. Doch wird seine vermeintliche Tochter so weit gehen? 

„Annabelles“ (Jenny Löffler, 29) Falle ist bei „Sturm der Liebe“ kurz davor, zuzuschnappen. „Denise“ (Helen Barke, 24) glaubt, dass „Christoph“ (Dieter Bach, 55) „Elmar“ (Jens Nünemann, 50) mit einem Dokument erpresst.

Das Schreiben, in dem „Elmar“ als Kunstfälscher dargestellt wird, soll in dem Safe des „Saalfeld“-Erben liegen. Ihr vermeintlicher Vater bringt „Denise“ auf die Idee, das Dokument für ihn zu stehlen.  

„Sturm der Liebe“: „Denise“ könnte ins Gefängnis wandern

Währenddessen deponiert „Sturm der Liebe“-„Elmar“ das Gemälde, das bei einem Einbruch in „Denise’“ Atelier gestohlen wurde, in der Werkstatt der Brünetten. Wenn „Annabelles“ Plan aufgeht, könnte die Brünette wegen Einbruchs, Diebstahls und Versicherungsbetrugs ins Gefängnis wandern.  

„Joshua“ (Julian Schneider, 29) versucht, seiner Freundin den Einbruch auszureden, doch wird er Erfolg haben?

Ob der „Saalfeld“-Spross tatsächlich eine Straftat begeht und ob „Annabelles“ Plan aufgeht, erfahrt ihr um 15.10 Uhr bei „Sturm der Liebe“ in der ARD.