• Home
  • TV & Film
  • Nach dem Camp-Auszug: Haben sich die Dschungelcamp-Quoten verbessert?

Nach dem Camp-Auszug: Haben sich die Dschungelcamp-Quoten verbessert?

Nach dem kurzen Mini-Tief der zwölften Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ kann sich die RTL-Show nun wieder über sehr gute Quoten freuen. 5,91 Millionen Zuschauer sahen am Mittwoch zu, wie Matthias Mangiapane den Dschungel-Astronaut mimte und Giuliana Farfalla das Camp verlies. 

Es scheint so als hätte sich das Dschungelcamp 2018 von seinem kleinen Quotentief erholt. Die Ekel-Show um Jenny Frankhauser (25), Matthias Mangiapane (34), Giuliana Farfalla (21) und Co. musste sich in den letzten Tagen mit den schlechtesten Quoten seit neun Jahren zufriedengeben. 

Doch am Mittwoch konnte sich „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ wieder verbessern. Aus Quotensicht war die Folge die beste seit Samstag. 5,91 Millionen Zuschauer schalteten wieder ein und sahen unter anderem den überraschenden Auszug von Giuliana Farfalla. Damit verfolgten über 900.000 Zuschauer mehr das Geschehen im australischem Dschungel als noch am Vortag. Das berichtet das Medienmagazin „DWDL“.

„Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ konnte mit insgesamt 25,6 Prozent auch seinen Marktanteil wieder steigern. Bei den 14- bis 49-Jährigen reichte es sogar 38,7 Prozent. Allerdings konnte die Serie nicht an den Erfolg vom letzten Jahr anknüpfen. Die erste Mittwochssendung konnte damals einen sagenhaften Marktanteil von 44 Prozent erreichen. 

Alle Infos zu „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ im Special bei RTL.de.