Thema Tag

MTV VMAs

Jennifer Lopez wurde bei den MTV VMAs 2018 mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet 

Die MTV VMAs sind bekannt für skandalöse Auftritte, extravagante Looks und Promi-Gäste aus der A-Liga. Nicht umsonst zählt die Award-Show zu einer der unterhaltsamsten Preisverleihungen.

Seit 1984 hat MTV einige Awards ins Leben gerufen, die aus dem Musik-Business nicht mehr wegzudenken sind. Dazu zählen die MTV Video Music Awards, auch MTV VMAs genannt, die jährlich für die Auszeichnung der besten Musikvideos verantwortlich sind.

Bands und Künstler wie The Rolling Stones, Nirvana, Lady Gaga, Jennifer Lopez, Shakira, Katy Perry oder U2, wurden bei diesen Awards schon ausgezeichnet.

Zusätzlich zu ihrer ursprünglichen Version haben sich diese Auszeichnungen auf der ganzen Welt verbreitet. Unter anderem wurden bereits die MTV Latin America Awards, die MTV Australia Video Music Awards oder die MTV Video Music Awards Japan ins Leben gerufen.

MTV VMAs: Skandalöse Auftritte

Die MTV VMAs sind vor allem auch für einige denkwürdige und skandalöse Momente der Musikgeschichte verantwortlich. Unvergessen ist Britney Spears' Performance aus dem Jahr 2001. Die Sängerin sang damals ihren Hit „I'm A Slave 4 U“, mit auf der Bühne waren ein weißer Tiger und eine Tigerpython.

Britney sorgte gemeinsam mit Christina Aguilera und Madonna 2003 für einen weiteren Skandal. Bei ihrem gemeinsamen Auftritt kam es zum heißen Kuss zwischen den drei Stars. Besonders pikant: Britneys ehemaliger Freund Justin Timberlake saß im Publikum.

Unvergessen ist auch Lady Gagas Fleischkleid, welches sie bei den VMAs 2010 trug. Ohnehin sorgte die Sängerin mit ihren Looks und Performances für viele legendären Momente.

Witziges Wissen:

  • Der Award hat die Form eines Astronauten und wird „Moon Man“ genannt.
  • Beyoncé, Madonna und Lady Gaga sind die Künstler, die die meisten Auszeichnungen erhalten haben. 
  • 2009 unterbrach Kanye West die Dankesrede von Taylor Swift, weil er Beyoncé für die rechtmäßigere Gewinnerin hielt.