• Home
  • TV & Film
  • „In 90 Tagen zum Altar: Auf immer und ewig?“ startet auf TLC
20. Juni 2018 - 17:05 Uhr / Andreas Biller
Wer bleibt zusammen?

„In 90 Tagen zum Altar: Auf immer und ewig?“ startet auf TLC

Mohamed bei „In 90 Tagen zum Altar: Auf immer und ewig?“

Mohamed bei „In 90 Tagen zum Altar: Auf immer und ewig?“ 

Sie haben nur drei Monate Zeit, um sich ein Leben lang zu binden. In der Doku-Sendung „In 90 Tagen zum Altar: Auf immer und ewig?“ auf TLC werden Paare begleitet, die sich getraut haben. Nun möchte TLC erfahren, ob das Liebesglück gehalten hat.

Kann das funktionieren? In der neuen Show „In 90 Tagen zum Altar: Auf immer und ewig?“ werden am Mittwoch um 21.15 Uhr auf TLC US-Paare begleitet, die innerhalb kürzester Zeit geheiratet hatten. Dabei kommt einer der Ehepartner nicht aus den Staaten.

Der Grund für die raschen Trauungen: ein Verlobtenvisum. Sollten die Verlobten nicht innerhalb von 90 Tagen heiraten, muss der nicht US-Amerikaner die Staaten wieder verlassen, wie wir in der ersten Staffel der Sendung erfuhren.

Mohamed und Danielle sind unglücklich

Am Mittwochabend werden die Ehepaare nach einiger Zeit erneut besucht und gefragt, wie es bei ihnen läuft. So gar nicht gut sieht es bei Mohamed (28) und Danielle (43) in Ohio aus. Der Tunesier ist nach einem Streit mit seiner Frau verschwunden.

Danielle weint bei „In 90 Tagen zum Altar: Auf immer und ewig?“

Diese ist verzweifelt, glaubt aber noch immer an eine Rettung ihrer Ehe. Ihre Familie hingegen sah in Mohamed die ganze Zeit nur einen Mann, der eine heiratswillige US-Amerikanerin für ein Visum ausnutzt.

Wie es zwischen Mohamed und Danielle endet und wie es den weiteren Paaren ergeht, die in der ersten Staffel in nur drei Monaten heiraten mussten, seht ihr am Mittwoch, um 21.15 Uhr auf TLC bei „In 90 Tagen zum Altar: Auf immer und ewig?“.