• Home
  • TV & Film
  • Die „Wicherts von nebenan“: Das wurde aus den Darstellern
6. November 2020 - 13:01 Uhr /

Die Serie „Die Wicherts von nebenan“ lief zwischen 1986 und 1991 im deutschen TV. Was aus Stephan Orlac („Eberhard Wichert“), Maria Sebaldt („Hannelore Wichert“), Jochen Schroeder („Rüdiger Wichert“) und Hendrik Martz („Andreas Wichert“) wurde, erfahrt ihr in unserer Galerie.

„Die Wicherts von nebenan“: Das machen die Stars der Serie heute

Maria Sebaldt spielte in der Serie „Die Wicherts von nebenan“ Mutter „Hannelore“, die im hauseigenen Keller eine Getränkehandlung führt und sich gleichzeitig viel um ihre Familie sorgt. Die Schauspielerin war schon vor „Die Wicherts von nebenan“ in zahlreichen Filmen und Serien zu sehen - das änderte sich auch nach dem Serienende nicht…

Maria Sebaldt trat in den letzten Jahren in verschiedenen „Traumschiff“-Filmen, im „Tatort“ und in „Rosamunde Pilcher“-Filmen auf und spielte auch in „Der Bulle von Tölz“ und in „Plötzlich Onkel“ mit. Zuletzt war Maria im Jahr 2014 in „Das Traumschiff – Mauritius“ zu sehen. 

Maria Sebaldt 

Stephan Orlac verkörperte in „Die Wicherts von nebenan“ Vater „Eberhard“, der Tischlermeister in einem großen Möbelunternehmen ist. Vor seiner Rolle in der Serie war Stephan vor allem auf Theaterbühnen und in einigen Folgen vom „Tatort“ zu sehen. Nach dem Ende von „Die Wicherts von nebenan“ trat er in einigen weiteren Serien auf - große Erfolge blieben aber aus.

Stephan spielte in den Serien „Eigener Herd ist Goldes wert“, „Wie gut, dass es Maria gibt“ und „Blankensee“ mit. Bereits seit dem Jahr 1998 hat er sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Privat war Stephan mit seiner Schauspielkollegin Elke Arendt glücklich. Mit ihr hat er auch einen erwachsenen Sohn. Anfang November 2020 verstarb Orlac an Altersschwäche.

Stephan Orlac spielte in „Die Wicherts von nebenan“ mit

6. November 2020 - 13:01 Uhr /

Die Serie „Die Wicherts von nebenan“ lief zwischen 1986 und 1991 im deutschen TV. Was aus Stephan Orlac („Eberhard Wichert“), Maria Sebaldt („Hannelore Wichert“), Jochen Schroeder („Rüdiger Wichert“) und Hendrik Martz („Andreas Wichert“) wurde, erfahrt ihr in unserer Galerie.

„Die Wicherts von nebenan“: Das machen die Stars der Serie heute

Maria Sebaldt spielte in der Serie „Die Wicherts von nebenan“ Mutter „Hannelore“, die im hauseigenen Keller eine Getränkehandlung führt und sich gleichzeitig viel um ihre Familie sorgt. Die Schauspielerin war schon vor „Die Wicherts von nebenan“ in zahlreichen Filmen und Serien zu sehen - das änderte sich auch nach dem Serienende nicht…

Maria Sebaldt trat in den letzten Jahren in verschiedenen „Traumschiff“-Filmen, im „Tatort“ und in „Rosamunde Pilcher“-Filmen auf und spielte auch in „Der Bulle von Tölz“ und in „Plötzlich Onkel“ mit. Zuletzt war Maria im Jahr 2014 in „Das Traumschiff – Mauritius“ zu sehen. 

Maria Sebaldt 

Stephan Orlac verkörperte in „Die Wicherts von nebenan“ Vater „Eberhard“, der Tischlermeister in einem großen Möbelunternehmen ist. Vor seiner Rolle in der Serie war Stephan vor allem auf Theaterbühnen und in einigen Folgen vom „Tatort“ zu sehen. Nach dem Ende von „Die Wicherts von nebenan“ trat er in einigen weiteren Serien auf - große Erfolge blieben aber aus.

Stephan spielte in den Serien „Eigener Herd ist Goldes wert“, „Wie gut, dass es Maria gibt“ und „Blankensee“ mit. Bereits seit dem Jahr 1998 hat er sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Privat war Stephan mit seiner Schauspielkollegin Elke Arendt glücklich. Mit ihr hat er auch einen erwachsenen Sohn. Anfang November 2020 verstarb Orlac an Altersschwäche.

Stephan Orlac spielte in „Die Wicherts von nebenan“ mit